Auch wenn es die sechste Niederlage im sechsten Spiel für St. Pölten war, zeigten die Niederösterreicher im Heimspiel gegen die Kärntner Löwen ihre bislang beste Saisonleistung.
Zur Halbzeit stand es nach Scores von Aaron Wagner und Martin Herberstein bzw. Phillip Garcia auf Seiten der Gäste sogar 12:7 für die Hausherren, bevor in der zweiten Hälfte die Offense der Carinthian Lions dann besser ins Spiel kam.
Die drei Touchdowns von Felix Knees (2) bzw. Lukas Mracek, alle nach Pass von Phillip Garcia zum 28:12 aus Sicht der Kärntner, konnten die Niederösterreicher nur mehr mit einem Touchdown von Martin Herberstein und einer 2-Point Conversion von Klemens Gloimüller beantworten. Den anschließenden Onsinde-Kick eroberten die Kärntner, die damit das Spiel knapp aber am Ende auch verdient gewinnen konnten.
Damit stehen die Carinthian Lions aktuell mit fünf Siegen aus sechs Spielen auf Platz 2 der Division 1. Am kommenden Samstag kommt es somit zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer, wenn die Raiffeisen Vikings2 zu Gast im Klagenfurter Fischl Stadion sind. Die Generali Invaders, weiterhin ohne Sieg am Tabellenende, empfangen ebenfalls am Samstag (16:00 Uhr, Egger Field) das zweite Team der Swarco Raiders Tirol. Im dritten Spiel der siebenten Runde gastieren die Cineplexx Blue Devils am Sonntag (12:00 Uhr, Raveline) bei den Vienna Knights.
AFL Division 1
Generali Invaders St. Pölten vs. Carinthian Lions 20:28

(0:7/12:0/0:0/8:21)
SA 14. Juni 2014 16:00 Uhr, Egger Field St. Pölten 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei