Die Central European Football League wächst und gewinnt immer mehr an Bedeutung. In der Saison 2019 wird es mehrere Conferences geben, deren Sieger um den CEFL Bowl spielen und im Superfinal den offiziellen Europameister küren werden.

Raiders gegen Topteams

Österreichs Meister Swarco Raiders Tirol bekomme es in der Western Conference mit zwei attraktiven Gegner zu tun. Der französische Vizemeister und Gewinner des Grunddurchgangs Thonon gastiert am 13. April am Tivoli. am 11. Mai müssen die Raiders auswärts beim italienischen Meister Milan Seaman antreten, denen 2018 eine Perfect Season (12-0) in Italien glückte.

„Die Milan Seamen haben wir schon länger auf dem Radar. Mit den zwei Meistertiteln in den vergangenen Saisonen haben sie gezeigt, dass sie ein gut aufgestelltes und solides Team sind, das auch international aufhorchen lässt. Außerdem haben die Mailänder mit Xavier Mitchel mit Sicherheit einen der Top US WideReceiver in Europa unter Vertrag.Die Black Panthers sind definitiv eine Größe im französischen Football. Eigentlich sind sie jedes Jahr Titelaspirant.“ — Raiders Head Coach Shuan Fatah

Die Raubkatzen vom Genfer See verfügen über ein starkes Team und ein professionelles Umfeld, das für perfekte Trainingsbedingungen sorgt. Das sieht man an den vielen Erfolgen in den letzten Jahren. Neben neuen Coaches, Runningback und Lineman wurde als Spielmacher Clark Evans von den Calanda Broncos geholt. Das neu aufgestellte Team soll die schwarzen Panther erfolgreich durch die kommenden Meisterschaften bringen.

Europa wiedervereinigt

Nach den jahrelangen Verbandsstreitigkeiten scheinen nun Zug um Zug alle Nationen unter dem Dach der CEFL (und der IFAF Champions League) zusammen zu kommen. In der Eastern Conference spielen nämlich der polnische (Wroclaw Panthers), türkische (Koc Rams), serbische (Kraguijevac Wild Boars) und der Schweizer Meister (Calanda Broncos) gegeneinander. Damit sind erstmals zwei ehemalige Eurobowl Champions (Raiders und Broncos) in einer CEFL Saison mit dabei.

Superfinal im Juni

Wie im Vorjahr soll es Ende Juni zum „Superfinal“ kommen, zwischen dem CEFL Champion und dem IFAF Champions League Sieger. 2017 besiegten die Raiders in Dänemark die Copenhagen Towers mit 45:20. Wer an der IFAF Champions League 2018 teilnehmen wird, das ist aktuell noch offen. Geplant sind die Meister aus den skandinavischen Länder, Großbritannien und Finnland. Aber auch Deutschland, welches noch nicht IFAF Mitglied ist, soll eingeladen werden. Es könnte auch sein, dass ein Team aus der AFL an der europäischen Champions League heuer teilnimmt. Das wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.

CEFL Spielplan 2019:

Western Conference

13.  April 2019
Swarco Raiders Tirol vs. Thonon Black Panthers

11. Mai 2019
Milan Seamen vs. Swarco Raiders Tirol

25. Mai 2019
Thonon Black Panthers vs. Milan Seamen

Eastern Conference

13. April 2019
Wroclaw Panthers vs. Calanda Broncos
Kragujevac Wild Boars vs. Istanbul Koc Rams

27. April 2019
Calanda Broncos vs. Kragujevac Wild Boars
Istanbul Koc Rams vs. Wroclaw Panthers

11 Mai 2019
Calanda Broncos vs. Istanbul Koc Rams
Wroclaw Panthers vs.  Kragujevac Wild Boars

8./9. Juni 2019
CEFL Bowl XIV

29./30. Juni 2019
Superfinal

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei