Die Stimmung auf der Tribüne war dennoch großartig und die Unterstützung der Fans der Heimmannschaft lautstark.

Blue Hawks Heimspiel 31 März 2019
Foto: Sophie Gratzl

Die Blue Hawks konnten im ersten Spiel der Saison einen 24:3 Auswärtssieg gegen die Weinviertel Spartans verbuchen. Motiviert und gestärkt durch den Sieg bereitete man sich auf das erste Heimspiel in Atzenbrugg vor, bei dem die Fehérvár Enthroners aus Ungarn zu Besuch kamen. Spieler und Coaches wussten, dass sie zuhause von einem starken Gegner herausgefordert werden würden. Die Enthroners gewannen ihr erstes Spiel in der Division 3 gegen die Danube Dragons2 44:7. Die Gäste aus Ungarn stiegen in dieser Saison in die Division 3 auf, nachdem sie die Division 4 2018 ohne Niederlage gewonnen haben. Zusätzlich spielen die Enthroners auch in der ersten ungarischen Liga.

Die Enthroners gingen nach einem Run-Touchdown und einem erfolgreichen Extrapunkt in Führung. Die Blue Hawks reagierten bereits beim Kickoff-Return: Florian Wallner trug den Ball in die Endzone und Sebastian Karner verwertete den Extrapunkt. Nach einem erfolgreichen Fieldgoal der Enthroners endete das erste Viertel mit einer knappen Führung von 7:10 für die Gäste.

Im zweiten Viertel konnten nur die Enthroners punkten. Sie bauten ihre Führung nach zwei erfolgreichen Touchdowns und zwei guten Extrapunkten auf 7:24 aus. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Starke Defense nach Wiederbeginn

Die Blue Hawks starten die zweite Halbzeit mit ihrem Kicking-Team. Die Enthroners Offense kam aufs Feld und wurde kurz vor der Endzone von der Blue Hawks Defense gestoppt. Doch auch die Defense der Enthroners passte auf, durch einen Safety brachten sie zwei weitere Punkte aufs Scoreboard. Das dritte Viertel wurde auf beiden Seiten von der Defense dominiert. Auch wenn die Enthroners einen weiteren Touchdown erzielten. Das letzte Quarter endete dann punktelos.

„Leider sind wir nicht mit unserem vollen Kader ins Spiel gestartet, sonst hätte das Ergebnis anders ausgesehen. Wir haben gezeigt, dass vieles gut funktioniert. Jetzt arbeiten wir an unserem Spielfluss. Beim nächsten Spiel wollen wir, dass alle nötigen Zahnräder optimal ineinandergreifen, die es für einen Sieg braucht.“ — Blue Hawks Head Coach Gerhard Lutz

AFL Division 3 Woche 2

Asperhofen Blue Hawks vs. Fehérvár Enthroners 7:33
(7:10/0:14/0:9/0:0)
SO 31. März 2019 15:00 Uhr, Sportplatz Atzenbrugg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei