Das Spiel war von der ersten Minute an hart umkämpft, beide Mannschaften schenkten sich nichts und lieferten sich bis zum Schluss einen harten, aber fairen Kampf.

Die Rams fanden besser ins Spiel, vor allem Hannes Greinecker machte den Silberstädtern mit kraftvollen Läufen durch die Mitte das Leben schwer.

Angeführt von Quarteback Matthias Pann fanden die Hammers immer wieder Anschluss und gingen kurz vor der Halbzeit nach Touchdowns von Florian Habeler und Matthias Pann, sowie einem Field Goal von Florian Windisch erstmals mit 15:14 in Führung.

Florian Windisch konnte mit einem weiteren Field Goal die Führung auf 18:14 ausbauen, doch nach einem unglaublichen Drive im Schlussabschnitt (wieder federführend dabei Hannes Greinecker) lagen die Gäste aus Gmunden mit 20:18 wieder in Front.

Die letzten eineinhalb Minuten vor Spielende waren an Dramatik dann nicht zu überbieten.

Lukas Hütter retournierte zunächst den Kickoff bis an die 20 Yard Linie der Gmundner. Nach einem Sack der Gäste schaffte es Matthias Pann unter höchster Bedrängnis einen Pass auf Daniel Wegscheidler anzubringen, der wiederum an der 2 Yard Linie von Defense gestoppt wurde. Nur noch 15 Sekunden waren auf der Uhr und Hammers Head Coach Ekrem Tara hatte keine Timeouts mehr zur Verfügung. Erst eine Sekunde vor Schluss konnten die Hammers durch ein weiteres Windisch Field Goal zum 21:20 den Sieg fixieren.

Karriere beendet und damit Sieg geholt
Florian Windisch (Obmann und Matchwinner) war nach dem Spiel natürlich überglücklich: ‚Wir haben bis zum Schluss gekämpft und hatten diesmal das Glück auf unserer Seite, für mich ist das in unglaublich emotionaler Moment, eigentlich hatte ich meine Karriere ja schon beendet, aber nach der Verletzung von meinem Bruder Markus, wollte ich das Team natürlich unterstützen, dass es dann ausgerechnet mein Field Goal war das uns ins Finale bringt, ist eigentlich eine unglaubliche Geschichte.‘

In der Challenge Bowl, am 26. Juni (Umdaschstadion Amstetten, Kickoff 16:00), warten nun die Amstetten Thunder, die sich gegen die Vienna Warlords mit 19:6 durchsetzen konnten.

Div 2 Unteres Playoff
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
HAM vs. RAM
0:6
15:8
3:0
3:6
21:20
19. Juni 10 | 19:00
Sportzentrum | Schwaz

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei