Werner wird ab der kommenden Saison für die Indianapolis Colts spielen, die ihn vergangenen Nacht als 24. Spieler des NFL-Drafts (Live Coverage auf NFL-CRUSH) in der New Yorker Radio City Hall ausgewählt haben. Bei den Colts wird Werner u.a. zusammen mit Andrew Luck spielen, Sohn von Oliver Luck, dem ehemaligen Präsidenten der 2007 eingestellten Profiliga NFL-Europe.
Mit Hilfe des Shooting-Stars Luck erreichte Indianapolis im Vorjahr das Playoff, nachdem sie in der Saison zuvor noch an letzter Stelle landeten und scheiterten dort am späteren Super Bowl Champion Baltimore.
Werner, der bei den Seminoles der Florida State University spielte, gilt gemeinhin als einer der besten Pass Rusher seines Jahrgangs und ist nach Sebastian Vollmer (New England Patriots) und Markus Kuhn (New York Giants) der dritte Deutsche, der aktuell bei einem NFL-Team unter Vertrag steht.
Deutschland, Ghana und Tonga
Generell war der erste Tag des Drafts 2013 ein „International Day“. Mit dem Ghanaer Ezekiel Ansah (#5 Pick der Detroit Lions, Brigham Young), ebenfalls ein Defensive End und Defensive Tackle Star Lotulelei aus Tongo (#14 der Carolina Panthers) sind drei der 32 Auserwählten in Runde 1 keine US-Amerikaner. Der Nummer 1 Pick heuer ging an die Kansas City Chiefs, die mit dem Offensive Tackle Eric Fisher einen dominanten Spieler von Central Michigan nach Missouri holen. In der ersten Runde wurden insgesamt 18 Offensive- und Defensive Linemen gedrafted und mit dem Überraschungsmann EJ Manuel nur ein einziger Quarterback. Die hoch gehandelten Spieler Geno Smith (QB) und Manti Te’o (LB) hoffen nun auf die zweite bzw. dritte Runde des Drafts, die heute Nacht (ab 00:30 Uhr auf ESPN America) stattfinden wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei