Die San Francisco 49ers konnten im dritten Spiel der NFL-Preseason ihren ersten Sieg einfahren. Beim 21:7-Erfolg über die San Diego Chargers waren es aber die Backups – Quarterback Blaine Gabbert, Tight Ende Vance McDonald und Runningback Glenn Winston – die das Team auf die Siegerstrasse brachten. Superstar Colin Kaepernick ist auch im dritten Spiel ohne Score geblieben. Ob in der Offense der Niners tatsächlich der Wurm drinnen ist, das wird man spätestens am 7. September wissen, wenn die Truppe von Jim Harbaugh in Dallas auf Tony Romo und die Cowboys treffen wird (live auf Puls 4).
###NEWS_VIDEO_1###
Das danach folgende Nachtspiel war dann eher ein Schlaftrunk mit wenig Action und Klasse. 20 der 32 Punkte erzielten die Kicker, einen einzigen Touchdown erzielte eine Offense im Spiel. Die Arizona Cardinals und Cincinnati Bengals trennten sich dabei 13:19. Quarterback Carson Palmer zeigte dabei, dass er noch immer gut mit den Bengals connected, allerdings spielt der 34-jährige Veteran, der acht Saisonen bei Cincy verbrachte, heuer bei Arizona.
###NEWS_VIDEO_2###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei