Er befindet sich bereits auf dem Weg in die USA. Ersetzt wird er durch New Yorker David Charles. Der gelernte right guard kommt von der Midwood High School und spielte zuletzt bei den Stony Brook Seawolves (Stony Brook University).
Währenddessen laufen in Klagenfurt die letzten Vorbereitungen für das Schlagerspiel am Sonntag gegen die Cineplexx Blue Devils auf Hochtouren. Hat sich Wien kürzlich von der EFAF den Nicht Genügend Bescheid zur Austragung des EFL Halbfinales für den desolaten Sportklubplatz zustellen lassen müssen, hebt man in Kärnten ab. Erstmals spielt man im 11.000 Zuseher fassenden Klagenfurter Wörtherseestadion des FC Kärnten. Falcons Manager Manfred Mocher hat u. A. die Dragon Ladies (Cheerleading Weltmeisterinnen) für dieses Match engagiert. Für beide Teams geht es in zwei direkten Begegnung (Retourmatch am 12.06. in Hohenems) um den Einzug in die Playoffs.
Die Kärntner treffen außerdem noch zu Hause auf die Graz Giants (18.06.), die Vorarlberger im Ländle auf die Chrysler Vikings (26.06.). Nach den zuletzt gezeigten Leistungen beider Teams darf man sich auf einen hochklassigen Thriller freuen. Beide Vereine verfolgen eine ähnliche Strategie, haben starke Legionäre und Dual Passports eingekauft und nicht minder schwache Eigenbauspieler am Roster. Sind die Fragen Richmond Appiah oder Keath Bartynski? Jon Abner oder James Devine? Peter Werginz oder Christian Steffani? erstmal geklärt, sollte programmgemäß ein knappes High Score Ergebnis auf der Anzeigentafel am Wörthersee stehen. Den Falcons sagt man eine dünne Personaldecke nach, aber anscheinend dürfte sie das wenig irritieren. Auch gegen nominell überlegene Dragons hat man sich zuletzt deutlich durchgesetzt.
Football-Austria.com wird vor Ort berichten.
Sonntag, 29.05.2005, Beginn: 12.30h, Kickoff: 13.45h.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei