Vor Neuzugängen kaum retten können sich vor allem die Cheerleader. Hier dürften die Meisterschaften in der Vorwoche gute Werbung gewesen sein, denn die Mädchen standen Schlange, um sich eintragen zu lassen.

Aber auch bei den Burschen herrschte alles andere als Flaute. Und das bei streng winterlichen Temperaturen.

Warlords ’stauben ab‘
Spieler über 19, die für den Kader der Vikings nicht in Betracht kommen, dass sind all jene, die bei vier von sechs Bewertungsparameter nicht über dem Schnitt liegen, bekamen das Angebot, es bei den Vienna Warlords zu versuchen, die im kommenden Jahr in die Meisterschaft einsteigen wollen und heuer Qualifikationsspiele bestreiten werden.

Eine Symbiose, denn die Vikings müssen weniger Enttäuschte wegschicken, die Warlords kommen gleichzeitig zu Spielern, die natürlich durchaus noch in der Division 2 reüssieren können.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei