Die Tiroler selbst sprachen zuletzt immer von einem Wunsch nach einem neuen Trainingszentrum für ihre Spieler und Mannschaften, die Bedingungen auf ihren aktuelle Trainingsstätte in Sieglanger werden seit Jahren beanstandet.
Heute Dienstag verabschiedete das Land Tirol ein Förderpaket in Höhe von 8,5 Millionen Euro. Sechs Projekte sollen damit lanciert bzw. umgesetzt werden, u.a. beinhaltet das Paket eine Million Euro Förderung für ein neues "Stadion" (!) der Swarco Raiders Tirol. Dieses soll in Innsbruck zwischen der Wiesengasse und dem Paschberweg entstehen.
Landeshauptmann-Stellvertreter und Sportreferent Josef Geisler (VP) erklärte dazu in der Tiroler Tageszeitung, dass der Betrag nur eine Anschubfinanzierung auslösen soll, denn insgesamt, mit Kabinentrakt und Tribüne, soll das Projekt nach einer Grobkostenschätzung 5,4 Millionen Euro kosten.
Förderungen erwarte man sich neben der Stadt Innsbruck auch vom Bund. Hier gäbe es, so Geisler, positive Rückmeldungen, eine konkrete Fördervereinbarung sei aber noch auszuarbeiten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei