Das Junior Varsity Team der Raiders, die Alpin Hammers Schwaz, Red Lions Hall und Telfs Patriots traten zum zweiten Mal nach 2011 in dem auf „zwei Vierteln“ pro Spiel verkürzten Turnierformat gegeneinander an.
Die Raiders setzten sich zum Auftakt klar mit 26:0 gegen die Telfs Patriots durch, das zweite Halbfinale entschieden die Hammers mit 14:12 gegen die Red Lions Hall knapp für sich. Im kleinen Finale sah man mit dem 28:0 der Red Lions über die Patriots wieder einen klaren Sieger. Im abschließenden Finalspiel setzten sich dann die Raiders denkbar knapp mit 13:10 gegen die Hammers durch. Dieser Finalerfolg war aus Sicht der Verlierer umstritten.
Währen Raiders JVT Headcoach Florian Grein von einem ein voller Erfolg spricht und das freundschaftliche Miteinander der Vereine betont, sah man den Ausgang auf Seiten der Hammers in aller Freundschaft sehr kritisch. Grund dafür war ein aberkannter Touchdown der Hammers Sekunden vor Ende der Partie, da ein Lineman der Schwazer zu weit downfield gestanden habe. Hammers Präsident Florian Windisch sah das naturgemäß anders. Ein derart falscher Call, so Windisch, sollte auch bei einem freundschaftlichen Turnier nicht vorkommen. Es wäre den Hammers ein klarer Touchdown aberkannt worden, der ihnen den Turniersieg gekostet hat. 
Neben den  Spielen erlebten die rund 100 Zuschauer Auftritte der Raiderettes, sowie der Cheerleader der Patriots und der Tyrolean Angels.
2. Tirol Cup
Halbfinali
Swarco Raiders JV vs. Telfs Patriots 26:0
Alpin Hammers Schwaz vs. Red Lions Hall 14:12
Spiel um Platz 3
Telfs Patriots vs. Red Lions Hall  0:28
Finale
Swarco Raiders JV vs. Alpin Hammers Schwaz 13:10

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei