Super Bowl Nummer 6 ist für New England in der Tasche. Nach dem Gewinn des fünften Titels 2017 und der Finalniederlage gegen Philadelphia 2018, stemmten die Patriots 2019 zum sechsten Mal in der Ära Brady-Belichick die Vince Lombardi Trophy in die Höhe.

Mit 16 Zählern war es die punkteärmste Super Bowl aller Zeiten, die noch weitere Rekorde zu bieten hatte, die man nicht unbedingt sucht. So mussten die Los Angeles Rams, denen zu Beginn offensiv wenig und in Folge dann noch viel weniger gelang, acht Mal in Folge punten und stellten damit wohl eine Marke für die Ewigkeit auf. Die vier anderen Drives endeten mit dem neuen Punt, zwei Fieldgoal Versuchen von denen einer gelang und einer Interception. Immerhin konnten Rams Punter Johnny Hekker mit 65 Yards den Rekord für den längsten Punt in der Super Bowl Geschichte verzeichnen.

Defense hielt Rams am Leben

LA hielt sich trotz einer am Stand stehenden Offense im Spiel und das hatte es ausschließlich seiner Defense zu verdanken, die zwar relativ viele Yards aber kaum Punkte zuließ. So gelang den Rams im dritten Viertel der Ausgleich zum 3:3 durch Kicker Greg Zuerlein, nachdem Stephen Gostkowski im zweiten Viertel New England in Führung kickte. Das sollten dann aber auch die letzten Punkte für die Rams bleiben.

Schließlich gab auch die Defense der Kalifornier im vierten Viertel nach. Nach einem langen Pass von Tom Brady, der nun der einzige Quarterback mit sechs Super Bowl Siegen ist, lief Rookie Sony Michel zum einzigen Touchdown der Partie. Das zweite Fieldgoal von Gostkowski besorgte den Rest. LA fand auch in der Schlussphase offensiv kein Rezept gegen die starke und gut eingestellte Defensive von New England, die nun in Super Bowl Championships mit den Pittsburgh Steelers (beide mit je 6 an der Spitze) gleichgezogen haben. Tom Brady ist der älteste Quarterback (und zweitälteste Spieler) der je eine Super Bowl gewinnen konnte, Bill Belichick der älteste Coach mit einem Sieg im allerletzten Spiel der Saison.

Zum Super Bowl LIII MVP wurde Julian Edelman erkoren. Der Patriots-Receiver fing zehn Pässe für 141 Yards.

„Das war ein unglaubliches Jahr. Die Rams-Verteidigung hat großartig gespielt. Sie haben es uns bei jedem Spielzug schwer gemacht. Aber wir haben bis zum Schluss gekämpft. Wir hätten offensiv besser spielen können, aber am Ende haben wir gewonnen. Der sechste Titel ändert gar nichts. Ich bin einfach nur glücklich für meine Teamkollegen. Ein Traum ist wahr geworden.“ — Tom Brady

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei