ESPN wollte ihn für seine Monday Night Übertragungen – CBS verlängerte nun aber den Vertrag mit Tony Romo.

Der 39-jährige Ex-Quarterback der Dallas Cowboys wird statt bisher drei Millionen pro Saison dafür die Rekordsumme 17 Millionen Dollar erhalten. Der Deal läuft über zehn Jahre. Allerdings hält CBS die Rechte nur mehr die kommenden drei Saisonen. Sollte der Sender diese danach verlieren, wäre auch der Vertrag nach drei Jahren zu Ende. Dass Romo danach arbeitslos werden könnte, das glaubt niemand. Bei voller Erfüllung seines aktuellen Vertrags, an der Seite von Kommentator Jim Nantz, würde er damit 170 Millionen Dollar kassieren. Zum Vergleich: In 14 Saisonen bei den Cowboys verdiente er lediglich 127 Mio. Dollar.

Kritik von Thomas

Romo gilt, im krassen Gegensatz zu seinem im TV gescheiterten Ex-Kollegen Jason Witten, als einer der besten Footballexperten der USA. Allerdings gab es auch Kritik über die Höhe des Salärs, u.a. von New Orleans Star Receiver Michael Thomas. Der Offensive Player Of The Year is der Ansicht dass diese Gehalt viel zu hoch ist und bringt es als Argument in der aktuellen Debatte um den neuen Kollektivvertrag ein. Allerdings ist CBS nicht die NFL, sondern gehört dem Viacom Konzern, der seinen Mitarbeitern zahlen darf was er will und nicht was Spieler oder die NFLPA für richtig erachten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei