Selbst stand der ehemalige Cowboys Quarterback nie in einer Super Bowl, am 3. Februar wird Tony Romo aber für CBS als Co-Kommentator von Jim Nantz das Endspiel kommentieren.

Romo heuerte 2017 beim Sender an und bekam vom Fleck weg positive Kritiken. Er steigerte sich heuer noch ein Mal und sagte eine ganze Reihe von Spielzügen voraus, so viele, dass sich manche Cowboys Fans wünschen, er hätte bloß zu seiner aktiven Zeit das Spiel so gut gelesen.

Spezielle Vorbereitung sagt er, gäbe es keine so Romo, der als sein großes Vorbild John Madden angibt.

„Meistens sage ich nur was mir grad durch den Kopf geht. Meine Routine wird die gleiche sein wie immer. Ich schaue mir Spiele auf Tape an und glaube es wird ein großartiges Matchup.“

Vor allem die der Los Angeles Rams. Denn während er bei CBS in den vergangenen zwei Saisonen 14 Spiele der New England Patriots kommentierte, war nur eines der Kalifornier dabei.

Die Super Bowl wird in 180 Ländern und 25 Sprachen übertragen. Neben CBS wird NFL Films erneut einen World Feed produzieren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei