Reggie Bush Zitate aus unserer Livesendung „Sport und Talk aus dem Hangar-7“von Montag, 9. Juli 2012 (21.05 bis 22.45 Uhr) bei ServusTV.

Die Sendung befindet sich bereits in der Mediathek von Servus TV.

Wie er mit seinem Bekanntheitsgrad umgeht:
„Ich versuche Football wirklich dafür als Plattform zu nutzen, um nicht nur ein großer Sportler, sondern auch ein Botschafter dieses Sportes zu sein.“

Über den „Job“ Profisportler:
„Es ist ein Privileg, wenn man als Profi in einem Sport spielen kann.“
Über den Super Bowl-Sieg mit den New Orleans Saints (2010):
„Wir hatten damals den Hurrikan Katrina in New Orleans, da war wirklich die ganze Stadt zerstört, viele Menschen haben ihr Leben, ihre Häuser, ihren Job verloren, und wir konnten diese Super Bowl für diese zerstörte Stadt gewinnen. Das war etwas ganz Besonderes, denn damit konnten wir den Menschen wieder Hoffnung geben und Stolz vermitteln.“
Darüber, dass er einst die Heisman Trophy zurückgeben musste, weil er als College-Spieler Geld verdient hat:
„Wenn es um die College-Spieler geht und darum dass man sie bezahlt, dann bewegen wir uns hier auf einem ganz schmalen Grat. Natürlich geht es darum in die NFL zu kommen und ich persönlich meine, College-Spieler sollten schon Geld bekommen, denn sie arbeiten genau so hart wie Profisportler, oder vielleicht sogar noch härter, denn sie müssen ja gleichzeitig noch ihre Schule absolvieren (…) Ich habe die Trophy damals zurückgegeben, weil ich deutlich machen wollte, dass ich zu meiner Verantwortung stehe.“

Über seinen Wechsel zu den Miami Dolphins:
„In meiner Position als Running Back stehst du permanent im Wettbewerb, ständig kommen junge Leute nach, die mindestens genauso gut sind wie du. Ich hatte die Chance von einem großartigen Team das die Super Bowl gewonnen hatte wegzugehen und zu einem Team zu kommen, das Führungsspieler brauchte – einen Spieler meines Kalibers, der dort als Running Back spielt. In meinem alten Team habe ich auch nicht so oft gespielt wie ich es gerne gehabt hätte.“

Bush über die Ziele mit den Miami Dolphins:
„Das Maximalziel ist natürlich, dass du den Titel holst, das heißt für uns wir wollen dieses Jahr die Super Bowl gewinnen. Wir haben einen neuen Trainer, ein neues Team und ein ganz anderes System, wir lernen im Grunde genommen eine neue Sprache. Das wird hart, aber wir haben gute Spieler im Team und wir haben Leute dabei, die starke Charaktere sind und gewinnen wollen.“

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei