Der Titelverteidiger New England Patriots in den Wildcard-Runde ebenso ausgeschieden, die die Nummer 2 der AFC East, die Buffalo Bills. 

Das am Papier blasseste Wild Card Spiel zwischen Houston und Buffalo entwickelte sich zu einem Thriller mit Zugabe. Die Bills hatten das Spiel über weite Strecken klar unter Kontrolle, führten bis in den dritten Spielabschnitt mit 16:0 und sahen so aus, als könnten sie ihren ersten Playoff-Sieg seit 24 Jahren feiern. Am Ende war es wieder nix.

Houston startete eine Aufholjagd, die am Ende belohnt wurde. Bei 19:19 ging es in die Overtime. Das entscheidende Field-Goal in der Nachspielzeit erzielte Ka’imi Fairbairn zum Endstand von 22:19. Die Texans treffen im Divisional Playoff auswärts auf die Kansas City Chiefs.

In der zweiten Partie mussten die New England Patriots zum ersten Mal seit zehn Saisonen in der Wild Card-Runde antreten und wie beim letzten Mal (Niederlage gegen Baltimore), war es auch dieses Mal kein gutes Zeichen für den Titelverteidiger, der von den Tennessee Titans entthront wurde.

Mann des Spiels beim 20:13-Erfolg der Titans war ihr Runningback Derrick Henry, der  mit 182 Rushing Yards einen Franchise-Rekord aufstellte und einen Touchdown beisteuerte. Tennessee trifft in den Divisional Game nun in Baltimore auf die Ravens.

Zukunft von Brady ungewiss

Für den 42 Jahre alten sechsfachen Super Bowl Champion Tom Brady könnte es das letzte Spiel im Jersey der Patriots gewesen sein, dessen Vertrag ausläuft. Er selbst sagte nach dem Spiel, dass es derzeit keine konkrete Pläne gäbe, es sei aber höchst unwahrscheinlich, dass er seine Karriere beenden wird. Ob Brady mit diesem Pick Six in Pension gehen will, bleibt abzuwarten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei