NFL-Rekord: Brees löst Manning ab

New Orleans Saints Quarterback Drew Brees hat im Monday Night Game gegen die Washington Redskins die alte Bestmarke von Peyton Manning in der Kategorie Passing Yards durchbrochen.

0
56

Es war der Touchdownpass auf Tre’Quan Smith im zweiten Viertel der Partie, womit Brees die Marke von Manning knackte. Der ehemalige Spielmacher und Super Bowl Sieger mit den Denver Broncos uns Indianapolis Colts brachte es in seiner Karriere auf 71.940 Yards Raumgewinn, am Ende der Spiels gegen die Redskins standen Brees insgesamt 72.103 Yards zu Buche. Dabei wird es, so wie Brees und die Saints heuer spielen, nicht bleiben. Der 39-Jährige ist am Weg eine Bestmarke für die Ewigkeit zu setzen.

Manning gratuliert

Einer der ersten Gratulanten war Peyton Manning selbst, der sich mit einer humorvollen Videobotschaft an Brees wandte. Noch halte er ja den Rekord an Touchdownpässen (539). Brees hat derzeit 499 und könnte in der sechsten Spielwoche mit Manning, Brett Favre und Tom Brady der vierte Spieler in der NFL-Geschichte werden, der die 500er Marke durchbrochen hat.

Washington nur Passagier

Im Spiel selbst waren die Washington Redskins nur Zuschauer der Brees-Gala, der insgesamt drei Touchdowns zum 43:29-Erfolg beisteuerte. Die Saints führen damit die NFC South an und gelten mittlerweile auch als heisser Superbowl Kandidat.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei