Nachdem sich das Team in der Vorsaison sportlich behaupten konnte, spielen die Blue Hawks eine weitere Spielzeit in der vierthöchsten Liga Österreichs. Darüberhinaus gab es auch im organisatorischen Bereich eine spannende Neuformierung. Ein neuer (alter) Obmann übernimmt.

Neue Namen in der Conference

Tatsächlich bleibt hinsichtlich der Gruppenzusammensetzung der neuen Saison kaum ein Stein auf dem anderen. Von den letztjährigen Gegnern ist lediglich noch die zweite Mannschaft der Danube Dragons übrig geblieben. Bei der hat mit Matthias Mörth übrigens ein Blue Hawks Urgestein als Unittrainer der Running Backs angeheuert hat, was den zwei Saison-Duellen zwischen diesen beiden Mannschaften – bei aller freundschaftlichen Verbundenheit mit Coach Mörth – natürlich besondere Würze verleiht.

Ansonsten scheinen auf dem frischen Tabellenblatt der Saison 2020 in der Gruppe der Blue Hawks durchwegs neue Namen auf. Neben den beiden Aufsteigern, den Styrian Reavers aus dem südsteirischen Tillmitsch sowie den Carnuntum Legionaries aus Fischamend, treffen die Blue Hawks auch zum ersten Mal auf die ebenfalls bereits einige Jahre in der Division 3 spielenden Carinthian Eagles aus Villach. Die hat es aufgrund einer Durchmischung der Conferences nun erstmals in den Osten verschlagen hat.

Wie bereits bei der Bekanntgabe des neuen Coaching Staffs im Sommer ausgerufen, ist das mittelfristige Ziel der Blue Hawks in die nächsthöhere Division 2 aufzusteigen. Kurzfristig wird in dieser Gruppe zumindest der Playoff-Einzug anvisiert.

Neuer Obmann und sportlicher Leiter

Neben dem stattgefundenen Wechsel im Trainerstab der Blue Hawks hat sich nun auch im organisatorischen Bereich einiges getan. Nachdem der bisherige Obmann, Sebastian Hiller, seine Funktion aus persönlichen Gründen zurück gelegt hatte, wurde intern die Weichenstellung für eine neue Aufteilung der Leitungsagenden des Vereins definiert. So wird es ab sofort zwei organisatorische Hauptbereiche geben, der jeweils eine eigene Leitungsfunktion vorsteht.

Die Agenden des Obmanns wird wieder, wie schon in den ersten Jahren seit der Vereinsgründung bis zum Jahr 2018, Gabriel Karner übernehmen und damit den administrativen Teil der Organisation abdecken. Demgegenüber übernimmt Blue Hawks Urgestein Mathias Kugler die sportliche Leitung.

Daneben verbleiben René Melchardt (Schriftführer), Markus Seidler (Kassier) sowie Patrick Gratzl und Dominik Huber als Beirat für die Agenden Einkauf und Technik unverändert im Vorstand.

Die beiden Hauptverantwortungsträger werden in den kommenden Wochen ihr Team an Unterstützern für ihre jeweiligen Bereiche neu formieren und zusätzliche Funktionen definieren, um die mittlerweile doch umfangreichen Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. Mit dieser organisatorischen Umstrukturierung gehen die Blue Hawks gestärkt in die Vorbereitung für die Saison 2020 und freuen sich auf das neue Football-Jahr!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei