„Wir sind ein American Footballverein mit Tradition. Gegründet 1986 haben wir schon einiges erlebt. Als wir 2003 auf dem ehemaligen Sturm 19 Platz des Glanzstoffareals gelandet sind, glaubten wir endlich unsere Heimat gefunden zu haben“ schildert Obfrau Ulrike Zöchling-Hazuka. Doch auch hier konnte der Verein nicht bleiben. Die bauliche Entwicklung der Glanzstoff City bedeutet erneut Koffer zu packen und weiterzuwandern.

Diesmal ziehen die Generali Invaders nach St. Georgen und hoffen damit endlich sesshaft werden zu können. Die Voraussetzungen sind gut, denn die St. Georgener Fußballer haben ein zwar noch nicht fertiges, aber gut renoviertes Vereinsgebäude hinterlassen. Außerdem verfügt der Platz über eine funktionale Naturtribüne. „Es ist ein Umzug mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wir haben viel Herzblut investiert, um den Sturm 19 Platz in das Egger Homefield zu verwandeln, auf dem wir zahlreiche Erfolge feiern konnten. Trotz der neuen Aufgaben freuen wir uns, mit einem neuen Platz in eine erfolgreiche Zukunft zu starten“, zieht General Manager Christopher Franke Resümee.

Es stehen nun viele Investitionen bevor.

Der Verein ist allerdings zuversichtlich, auch diesmal wieder mit aller Kraft und vielen Helfern diese Sportstätte in einen Original American Footballplatz umzuwandeln, damit sich sowohl bestehende als auch neue Fans aus St. Georgen wohlfühlen können.

Die Nachwuchsmannschaften absolvieren ihre anstehende Saison noch am Egger Homefield bevor mit dem Start der Kampfmannschaftssaison voraussichtlich auch der neue Platz durch ein großes Eröffnungsevent offiziell eingeweiht wird.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei