Der 1. Februar 2004 ging in die US-Fernsehgeschichte ein und auch in jene der Super Bowl. „I’m gonna have you naked by the end of this song“, sangen Janet Jackson und Justin Timberlake als letzte Zeile von „Rock Your Body“, als Timberlake seiner Gesangspartnerin plötzlich einen Teil ihres Kostüms vom Leib riss und dabei ihre Brust bzw. ein sonnenförmiges „Nippleshield“ zum Vorschein kam.  
Zumindest in den USA war das damals ein veritabler Skandal, der Konsequenzen nach sich zog. So wurde die Zeitverzögerung eingeführt (was bei The Who 2010 zu einem amüsanten technischen Fauxpas führte) und nur mehr „solide“ Künstler wurden eingeladen, deren Skandalzeit, sofern es überhaupt eine gab, 30 Jahre zurück lag. Neben den Rolling Stones, traf man dort auch die Rentnergang Paul McCartney, Tom Petty und Bruce Springsteen an.

2011 wurde mit den Black Eyed Peas, Slash & Usher wieder verjüngt, am 5. Februar 2012 wird Pop-Ikone Madonna die Halftime-Show im Lucas Oil Stadium bestreiten. Mit ihr gemeinsam werden Cirque du Soleil und Jamie King auf der Bühne stehen.
Die 53-jährige US-Amerikanerin sorgte von Beginn ihrer Karriere für Skandale. Vor allem Anfang der 90er Jahre schaffte sie es mit tiefen Einblicken in ihr privates Sexleben von ihrer ansteigenden musikalischen Bedeutungslosigkeit abzulenken. Künstlerisch ging es mit der ehemaligen Klosterschülerin und Cheerleaderin dann wieder bergauf, trotzdem sorgte sie weiter für Aufregung. 2006 zum Beispiel mit der angeblichen Herabwürdigung religiöser Symbole, als sie sich bei ihrer Confessions Tour symbolisch kreuzigen ließ. Zahlreiche Anzeigen zogen Prüfungen durch Staatsanwaltschaften nach sich, die zusammen mit Boykottaufrufe von Bischöfen aber nur dazu führten, dass es die erfolgreichste Tour der vierfachen Mutter und einer Solokünstlerin bisher überheupt wurde. 
Zwei ihrer Kinder stammen übrigens aus Adoptionen, die ebenfalls zu negativen Schlagzeilen führten. Madonna hätte sich nicht an die Gesetze Malawis gehalten und sich ein „Souvenir aus Afrika“ bestellt, höhnte die Klatschpresse.
Material Girl
Madonna hat in drei Jahrzehnten bis heute an die 300 Millionen Tonträger verkauft. Sie ist Mitglied der „Rock & Roll Hall Of Fame“ und arbeitet derzeit an einem neuen Album, welches im kommenden Jahr erscheinen soll. Ihr neuer Film „W.E.“, bei dem sie als Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin in Erscheinung tritt, kommt am 3. Februar 2012, zwei Tage vor der Super Bowl XLVI, in die Kinos.
Die Super Bowl ist das größte Einzelsportereignis der Welt, alleine 162 Millionen US-Amerikaner sahen die letzte Halftime-Show der Black Eyed Peas.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei