Am Sonntag, dem 25. Mai 2014, findet um 15:00 Uhr, im Stadion Hohe Warte, das freundschaftliche Football Spiel zwischen Team Österreich und dem US-College Claremont McKenna statt.
Die Einnahmen des Events werden der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien zugute kommen. Es ist auch das sechzehnte Spiel der jährlich auf der Wiener Hohen Warte stattfindenden "Charity Bowl".
Das Spiel gegen die Stats ist der erste und gleichzeitig auch letzte Test für die Mannschaft von Nationalteamtrainer Jakob Dieplinger vor dem Ernstfall. Sechs Tage nach dem Spiel wird das Nationalteam in Graz, im ersten Gruppenspiel der Eat the Ball Football EM, auf Dänemark treffen.
Das Team hat zur Vorbereitung auf die Eat the Ball Football EM insgesamt vier Trainingscamps absolviert, das fünfte Camp folgt nun vom 23.-25. Mai in Wien, welches mit der Turkish Airlines Bowl abgeschlossen wird.
Es ist das bereits dritte Mal, dass eine nationale Auswahl auf eine Universitätsmannschaft aus den USA trifft. 2010 schlugen die Österreicher das Augustana College in einer Regenschlacht 7:0, ein Jahr danach unterlag das AFBÖ Team im Rahmen der WM-Vorbereitung Rose-Hulman in einem Offensiv-Spektakel mit 34:35.
Der Trainerstab der Österreicher will mit dem Spiel der Mannschaft den letzten Feinschliff für die anstehende Aufgabe verleihen, außerdem wird danach der endgültige Kader von 45 Spielern fixiert. Mit insgesamt 52 Mann wird Österreich auf der Hohen Warte einlaufen.
LINK: »52-Mann Roster
US-College auf Europa-Tour
Für die US-Amerikaner ist das Aufeinandertreffen eine Station eines insgesamt neuntägigen Europa-Aufenthalts, der sie u.a. auch in die Tschechische Republik führen wird. Ihr Head Coach Kyle Sweeny blickt der Tour mit Freude entgegen. "Vom kulturellen Aspekt her ist das eine großartige Erfahrung für uns fast zwei Wochen gemeinsam in zwei Ländern unterwegs zu sein, die die meisten unserer Spieler zum ersten Mal in ihrem Leben bereisen. Es wird eine einzigartige Erfahrung für die Jungs werden, verbunden mit Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben werden.", so Sweeny.
Gerne zurückblicken würde Team Austria später einmal auf eine erfolgreiche EM. Das Ziel ist das Erreichen des EM-Finales, welches man 2010 nur knapp verpasste. Damals unterlag Team Austria im Gruppenspiel dem Gastgeber und späteren Europameister Deutschland nur knapp mit 20:22, konnte danach aber mit zwei deutlichen Erfolgen über Finnland und Schweden noch die Bronze Medaille holen. Seither ist einiges passiert. Vor allem konnte Österreich 2011 und auch 2013 den EM-Titel mit den Junioren gewinnen.
Nationalteamspieler Walch und Anders zur EM
Wide Receiver Laurinho Walch über die Erwartungen aus österreichischer Sicht: "Die Erwartungen sind sehr hoch, auch von medialer Seite merkt man, dass alle das Traumfinale Deutschland gegen Österreich haben wollen. Wir konzentrieren uns jetzt mal auf Dänemark, danach auf Frankreich, ein bekanntlich extrem schwerer Gegner. Erst danach werden wir uns auf den letzten Gegner vorbereiten, wer immer das sein wird."
Offense Lineman Cosmo Anders stößt ins selbe Horn: "Wir müssen uns zuallererst auf Dänemark konzentrieren. Die Dänen haben sich sicher gut auf uns vorbereitet und werden sich gut präsentieren. Unser erster Job ist es sie zu schlagen. Erst dann denken wir an den nächsten Schritt."
Nach der Turkish Airlines Bowl wird der endgültige Kader feststehen. Walch zum Auswahlverfahren: "Dadurch, dass noch nicht der endgültige Kader feststeht, werden in dem Spiel alle 100 Prozent geben, um im endgültigen EM-Kader zu sein. Der Cut kann jeden treffen und es hofft natürlich jeder Spieler, ein Teil der österreichischen Nationalmannschaft sein zu können."
AUT vs. GER frühestens am Finaltag
2014 spielen Österreich und Deutschland in zwei unterschiedlichen Gruppen und würden frühestens am Finaltag aufeinander treffen. Mit Frankreich haben die Österreicher allerdings einen Top-Favoriten auf den Titel in ihrer Gruppe. Die Franzosen haben mehrere Vorbereitungsspiele zur EM bestritten und waren dabei sehr erfolgreich. Unter diesem Aspekt kommt dem Spiel gegen die "Stags" von Claremont McKenna besondere Bedeutung zu.
"Wir hatten eine längere Nationalteam-Pause", erklärt Head Coach Jakob Dieplinger"Unsere Zielsetzung für das letzte Camp und dieses Spiel ist daher den Rhythmus wieder zu finden und gegen einen guten Gegner auf einem hohen Niveau zusammenzuspielen. Vor allem mit den Startern wollen wir möglichst rasch dort wieder anschließen, wo wir im letzten Camp waren. In Hinblick auf die EM wollen wir aber jeden Spieler im aktuellen Kader sehen, um die letzten Entscheidungen treffen zu können. Trotzdem hat auch in dem Spiel auch ein Sieg Top-Priorität, um mit einem guten Gefühl in die EM gehen zu können."
###############################################################
Karten für das Spiel können im Vorverkauf über Wien-Ticket unter diesem Link bezogen werden.

An der Tageskasse wird es Karten zu folgenden Preisen geben:
Erwachsene: € 17,–
Jugendliche: (6-16 Jahre) € 10,–
Kinder: (0-6 Jahre): frei

###############################################################

Fotos von der Pressekonferenz des AFBÖ in der Champions Bar des Wiener Marriott Hotel vom 21. Mai 2014

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei