In einem höchst spannenden Halbfinale besiegten die New Yorker Lions im heimischen Eintracht Stadion Frankfurt Universe mit 23:21 (6:0/3:0/7:0/7:21) äußert knapp und zogen damit zum fünften Mal in Folge in den German Bowl ein. Knapp 5.000 Fans aus Braunschweig und Frankfurt sahen dabei ein Spiel, in dem die Gäste aus der Main-Metropole im vierten und letzten Quarter beinahe noch die Überraschung geschafft und das Team der Lions am Rande einer Niederlage hatten.

Weniger Mühe hatten die Schwäbisch Hall Unicorns, die sich vor 2700 Zuschauern gegen Kiel mit 33:11 (0:5/14:0/13:0/6:6) durchsetzen konnten und damit zum insgesamt sechsten Mal und zum vierten Mal in Folge für den German Bowl qualifizierten. 
Das Finale findet am 7. Oktober in Berlin statt. Braunschweig peilt dort den fünften Titel in Folge an.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei