Um noch die kleine Chance auf die Playoffs zu erhalten war bereits vor dem Spiel klar, dass man dieses Spiel gewinnen musste. Dieser Aufgabe waren sich auch scheinbar die Spieler beider Mannschaften bewusst und lieferten vor allem in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel.

Broncos hielten in der ersten Halbzeit gut mit
Bereits der allererste Spielzug der Broncos brachte den ersten Turnover nach einem Ballverlust. Ein paar harte Läufe des Runningbacks Thomas Rohringer und einige an den Mann gebrachte Bälle des Neo Quarterbacks Stefan Taferner brachten bereits im ersten Drive Punkte. Der erst 18-jährige Widereceiver der Legionaries, Bernhard Ruscher,  tänzelte nach einem Catch die halbe Defense der Broncos aus und fand nach einem spektakulären Lauf die Endzone zum 7:0.

Anfangs des zweiten Viertels machten sich die Gäste wiederum durch einen Ballverlust das Spiel selbst schwer. Ein eher seltener Run des als „Pocketpasser“ bekannten Stefan Taferner endete auf der 4 Yard-Linie. Dort musste man sich aber mit einem Fieldgoal zufrieden geben und stellte durch Alexander Trejbal auf 10:0.

Nach einem langen Return und einigen guten Läufen konnten auch die Broncos erstmals anschreiben und verkürzten kurz vor der Halbzeit noch auf 6:10 ehe Sebastian Ernst beim darauffolgenden Kickoffreturn noch auf 17:6 erhöhte.

Comeback von Sandor Andorko
Nach der Halbzeit fanden die Legionaries immer besser ins Spiel und Widereceiver Daniel Novak fing in der Endzone völlig frei den perfekt geworfenen Ball seines QB zum 23:7. Durch den Vorsprung in Sicherheit kam es auf dem Rasen auch zu einem Comeback. Sandor Andorko, der Legionaries QB aus dem Jahr 2013/2014 wurde aufgrund der Verletzung von Paul Mattos Britto DeCarvalho kurzerhand wieder aus der Pension aktiviert und dieser zeigte euch gleich wofür er damals bekannt war: Flink auf den Beinen, kaum zu stoppen arbeitete er sich über Feld und schloß einen guten Drive gleich mit einem Touchdownpass auf abermals Bernhard Ruscher zum Endstand von 30:6 ab.

Gegen Dragons2 um die Playoffs
Die Legionaries dürfen nach diesem Arbeitssieg auf das Rückspiel gegen die Danube Dragons2 hoffen um die Playoffs noch zu erreichen. Das Spiel findet am 1. Juli in BSFZ Südstadt statt. Bis dahin wird man sich etwas gegen die Dragons überlegen müssen um das Ticket für die Playoffs im spannenden letzten Spiel doch noch lösen zu können.

Division 4
Carnuntum Legionaries vs. 
Klosterneuburg Broncos 30:6
(7:0/10:6/13:0/0:0)
SA 9. Juni 2018 15:00 Uhr, Sportplatz Fischamend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei