Eine halbe „Perfect Season“ im Grunddurchgang haben die Los Angeles Rams nun eingefahren. Wenn auch mit einem wenig Glück. Die Alt- und gleichzeitig Neo-Kalifornier besiegten Sonntag im Los Angeles Memorial Coliseum die Green Bay Packers knapp mit 29:27. Es ist der achte Sieg im achten Spiel heuer für die Rams.

Mehrmals wechselte die Führung zwischen dem Heimteam und den vor allem defensiv überraschend starken Packers. Die Rams zogen sich zunächst einen Rückstand von zehn Punkten zu, den sie danach zwar in einen 10 Punkte Vorsprung umwandeln konnten, den jedoch wieder vergaben.

Zwei Minuten vor Ende des Spiels kickte Greg Zuerlein die Rams wieder in Führung. Das 29:27 hielt, weil Ty Montgomery beim anschließenden Kickoff-Return den Ball verlor. Dank eines First Downs von Todd Gurley kam Packers Quarterback Aaron Rodgers mit seiner Offense nicht mehr an die Reihe und LA behält seine weisse Weste.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei