Die Raiders Tirol möchten sich zur aktuellen Kaderplanung für 2015 noch nicht äußern, dafür machte es zunächst ihr neuer Quarterback und nun der neue Verein ihres ehemaligen Runningbacks Andreas Hofbauer: Die Kielt Baltic Hurricanes haben sich die Dienste des 21-jährigen Leading Rusher der abgelaufenen AFL-Saison gesichert.
Hofbauer wird in Deutschland studieren und natürlich eine enorme Verstärkung für den deutschen Meister des Jahres 2010 sein, der von 2008 bis 2012 fünf Mal in Folge die German Bowl erreichte und dabei ein Mal gewann.
Auf ihrer Webseite sind die Kieler voll des Lobes für ihren Neuzugang, Neo-Head Coach Stephen Parker sei schon kurz nach seinem Amtsantritt an Hofbauer herangetreten. Er sei, so Parker, die Idealbesetzung für seine Offense, schnell, Fangsicher und kräftig.
In der Saison 2014 lief Hofbauer in 133 Versuchen für 881 Yards und 15 Touchdowns und fing neun Bälle für 162 Yards und einen weiteren Touchdown für die Raiders. Er wurde am Ende zum Offense MVP des Jahres gekürt. 2012 war er der Youngstar des Jahres in der Bundesliga.
Hofbauer ist nach Laurinho Walch der zweite österreichische Top-Spieler aus der AFL, der 2015 nach Deutschland wechseln wird, der erste, der in der GFL landet.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei