Karl Wurm möchte die Generali Arena heuer zwei Mal bei einem Footballspiel seines Klubs Raiffeisen Vikings füllen. Zumindest was die 11.400 Sitzplätze betrifft. Das sei schwierig, aber das Ziel habe man sich gesetzt. Der Schwung von der WM sei noch immer spürbar, den muss man jetzt mitnehmen. Es sei eine Gnade für den österreichischen Footballsport, dass er heuer durchsraten kann. Ein Zeichen unter vielen dafür seien dafür die Carnuntum Legionaries.
Einer fröhlichen Auferstehung der Dual-Passports steht er aber mehr als nur skeptisch gegenüber, was auch Raiders Headcoach Shuan Fatah verstehen muss.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei