Vor dem Spiel besuchten sie gemeinsam mit dem Gegner ein Waisenhaus. Christoph Wagner für Football-Austria.com aus Budapest.

Das Spiel
Eigentlich kann man aus einem Spiel, das in der Deutlichkeit verlaufen ist nicht wirklich eine große Story daraus machen. Die Wolves machten von Anfang an klar, wer der Herr im Haus ist. Es gelang ihnen schnell die Führung gegen ein sehr junges Team der Titans mit vielen fehlenden Startern. Die Touchdowns wurden alle erworfen, die Defense der Titans agierte solide gegen den Lauf und hatte auch zwei Sacks zu verzeichnen. Das Passspiel der Titans war vor allem auf kurze Pässe ausgelegt, unter anderem auf den erst 17-jährigen Christoph Atterbigler, der auch einige First Downs rausholen konnte.

In der zweiten Spielhälfte spielten nur mehr die Wolves Backups, sogar jener von Kicker Gabor Sviatko. Dafür gab es einige Premieren, darunter das erste Timeout der Titans in dieser Saison (sic!). Ein kleiner Versprecher des Schiedsrichters. Dann die ersten Läufe von DB Michael Grätz, sowie die erste Interception heuer von Veteran Andreas Racz. Punkte konnten die Titans kurz vor Schluss noch erzielen, als Runningback Robert Hollocher eine Lücke auf der Außenseite schnell erkannte und fast 80 Yards Raumgewinn erziehlen konnte. Darauf folgte ein 3-Yards-Lauf von Hollocher in die Endzone. Es wurden dann noch zwei Spieler ausgeschlossen. Michael Grätz traf es auf Seiten der Titans, der mit einem ungarischen Spieler aneinander geriet.

Fazit
Die Titans gerieten in Budapest in den Fleischwolf und beenden die Saison mit einem 0:8-record. Die beste Aktion der Niederösterreicher passierte vor dem Match. Der gemeinsame Besuch mit den Wolves in einem Waisenhaus war eine herzerfrischende Sache.

Attila Àrpa, Präsident der Budapest Wolves
‚Das Schwierige an dem heutigen Spiel war, dass wir gegen ein Team gespielt haben, dass 0:7 steht. Also waren wir uns ziemlich sicher dass wir gewinnen werden. Das Pikante vor dem Spiel war, dass wir zusammen im Waisenhaus waren und Geschenke verteilt haben. Ehrlich zugegeben: du kannst sehr schwer aggressiv spielen nach so einem Event und gegen einen Spieler der vorher noch einem Kind ein Plüschtier geschenkt hat."

Division 1
Budapest Wolves vs. LA Titans 48:6 (34:0)
3. Juni 07 | Kickoff 16:00
Margaret Island, Budapest
Officials: Bremser K., Fritz, Bremser D., HU-REF, Steiner, HU-REF

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei