Zwar hat Salzburg das direkte Duell gegen die Grazer in Summe knapp gewonnen (1-1/29:25), allerdings spricht das Restprogramm ein wenig für die Bären. Sollten die Bulls auch ihr letztes Heimspiel gegen Steelsharks verlieren und die Steirer gleichzeitig ihr letztes Spiel im Grunddurchgang bei den Hammers gewinnen, dann stünden die Bears und nicht der Absteiger aus der Division 1 im Playoff der Division 1. Das wäre eine Überraschung, war Salzburg vor zwei Jahren noch in der Bundesliga tätig.
Zum Spielverlauf:
Im ersten Viertel spielten die Gäste ihren ersten Drive über fast elf Minuten übers ganze Feld, erst kurz vor der eigenen Endzone konnten die Bulls die Bears stoppen, das Fieldgoal misslang den Steirern. Die Bulls Offense kam kurz vor Viertelwechsel erstmals aufs Feld und konnte gleich nach Viertelwechsel zur 7:0 Führung scoren.
Postwendend gelang den Gästen der Ausgleich und mit rund 45 Sekunden vor Halbzeit die Führung zum 7:15 nach einem Touchdown und einer 2-Point-Conversion.
Das dritte Quarter blieb punktelos. Im Schlussviertel vergaben die Bears rund fünf Minuten vor Spielende ein Fieldgoal und damit die klare Führung. Zwei Minuten später standen die Bulls mit ihren vierten Versuch in der Red Zone der Steirer, spielten zum neuerlichen First Down aus und kamen kurz danach zum Touchdown. In der Schlussminute erzielten die Salzburger dann den Touchdown und die 2-Point-Conversion zum 15:15 Ausgleich.
20 Sekunden vor Ende des Spiels kamen die Bears in Fieldgoal Reichweite und erzielten bei auslaufender Uhr das entscheidende Fieldgoal zum 15:18-Endstand.
AFL Division 2
Salzburg Bulls vs. Styrian Bears 15:18

(0:0/7:15/0:0/8:3)
SO 22. Juni 2014 14:00 Uhr, ASKÖ-Gnigl Salzburg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei