Doch den Footballprofi Jürgen Haller gab es wirklich und gibt es in der Amateurfassung auch heute noch.

Es gibt ihn nicht nur, er spielt sogar Fullback bei den Hawks Oldboys. Die gewannen vor 15 Jahren die Austrian Bowl IX. Damals hießen sie noch Feldkirch Hawks, für das Finale vom Sponsor kurzfristig auf Oscar Dinos umbenannt.

Zwei Jahre danach kam der Ruf nach Wien. Jürgen Haller wurde von den Vienna Vikings für die Saisonen 95 und 96 als Runningback verpflichtet. Er lebte zusammen mit den US-Amerikanischen Legionären und er wurde vom Verein auch entlohnt. Lediglich mit einem ‚Taschengeld‘ sagen die einen – mit 10.000 Schilling pro Monat sagen andere – Jürgen Haller blinzelt, lächelt und sagt zu Zahlen gar nichts.

Genug zum leben
Es sei eine schöne Zeit in Wien gewesen und er spielt ja heute noch zum Andenken in seiner Altherren-Mannschaft mit dem Vikings-Helm. Er hätte genug Geld fürs Spielen bekommen, um davon in der Stadt leben zu können. Reich sei er damit natürlich nicht geworden. In der Rolle des Profis fühlte er sich, umgeben von Amerikanern, als junger Mann aus dem Ländle natürlich sehr wohl, auch wenn es manch Teamkollegen nicht so freute, dass man ihn bezahlte, was er aber nie verheimlicht hat. Er habe nie ein Hehl daraus gemacht, dass er nicht wegen der guten Luft in Wien ist. Es hätte auch Angebote finanzieller Natur von den Graz Giants und Klosterneuburg Mercenaries gegeben, Wien hätte einfach mehr als die anderen Vereine geboten.

Nach zwei Saisonen und einem MVP-Titel wurde das Engagement beendet. Haller ging nach Deutschland, spielte für Saarbrücken bis diese pleite waren und landete Ende 97 wieder in Vorarlberg, wo er bis heute lebt und auch Football spielt.

The times they are a-changing
Seinen zweieinhalbjährigen Ausflug als ‚Profi‘ will er nicht missen und im kommenden Jahr plant er Wien und seinen ehemaligen Mitspielern einen Besuch abzustatten. Dass es zwischen Vorarlberg und Wien vor drei Jahren zu einem heftigen Streit kam, als die Blue Devils den Floredo-Brüdern (Vikings) ein Angebot machten, war Haller nicht bekannt, entlockte ihm aber einen spontanen Lacher. ‚Ja, so ändert sich halt die Zitt…‘

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei