Auch das zweite Halbfinale bei den Schülern in der 9-Mann Football Klasse war eine klare Angelegenheit.
Die Cineplexx Blue Devils kamen mit der Mindestzahl von 14 Spielern in Wien an, von denen dann zehn im Laufe des Spiels zum Einsatz kamen. Die Rangers verfügen zwar ebenfalls über keinen riesigen Kader, konnten aber mit 18 Spielern zumindest nominell eine Offense und eine Defense stellen.
Das Spiel lief von Beginn bis zum Ende auf einer schiefen Ebene Richtung Devils Endzone. Filip Kokot (2), Adrian Schnetz und Yannick Vogt (2) erzielten die ersten fünf Touchdowns der Partie, woraufhin sich die Coaches darauf verständigten bereits Mitte des zweiten Quarters die Uhr durchlaufen zu lassen.
Die Devils erzielten dann erst ihr erste 1st Down im Spiel, über Alex Ertl gelangen ihnen in Summe sogar drei big plays im Spiel.
Vorläufig scorten aber die Gastgeber weiter. Maximilian Hofbauer und Kokot zum Dritten, bevor Alex Ertl den Ehren-Touchdown für die Gäste erlaufen konnte.
Das letzte Wort hatten erneut die Rangers mit dem dritten Touchdown von Yannick Vogt zum Endstand von 59:6.
Fazit:
Zwischen dem Osten und dem Westen klafft in der Leistungsklasse eine riesige Kluft. Weder die Blue Devils noch die Steelsharks stellten für die Teams aus Graz und Mödling eine Hürde dar, wobei die geringe Größe des Kaders der "Ost-Teams" momentan wohl auch nicht für den Einstieg in die Schülermeisterschaft taugt. 
Schüler 9-Mann Football (U14) Playoff
AFC Rangers vs. Cineplexx Blue Devils 59:6 

(29:0/14:0/8:0/8:6)
Samstag 27. Oktober 2012 11:00 Uhr, Ravelinstraße
Ticker in einem neuen Fenster
Ticker für Mobiles
###NEWS_VIDEO_1###

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei