Division 2
Turek Graz Giants² vs. Amstetten Schnitzl’Land Thunder 7:26
(7:0/0:12/0:6/0:8)
08. April 07 | Kickoff 16:00
Stadion Eggenberg, Graz
Referees: Windsteig / Albrecht / Kupka / Stajerits / Tadic G.

Kickoff 16:00
Herzlich Willkommen aus dem Stadion Eggenberg.
Die Giants starten mit ihrer Offense, gehen mit ihrem ersten Drive über das ganze Feld. # 10 schließt mit einem Lauf zum Touchdown ab – Extrapunkt sitzt, daher 7:0 nach wenigen Minuten.
Thunder starten nervös, ein Snap des Centers geh ins Leere – der QB war noch nicht da. 3 & out – Punt. Der Quarterback der Giants II jetzt schwer unter Druck, wird zwei Mal in Folge für großen Raumverlust zu Boden gebracht, daher muss auch das Heimteam sofort punten.
First Down Thunder #45 – 30 Yards Lauf. Ende des ersten Viertels.

Die Niederösterreicher entscheiden sich einen vierten Versuch und kurz auszuspielen, aber die Defense passt auf. Turnover on downs.
Der nächste QB-Sack durch die Thunder Defense, die O-Line der Giants II derzeit mit massiven Problemen. Langer Pass auf die #83, der streckt einen Arm aus – der Ball geht draüber – erneut wird gepuntet. #33 der Thunder returned fast zum Touchdown, wird in letzter Sekunde noch von den Beinen geholt. Die Schnitzl’Länder arbeiten sich in die Redzone vor – RB #45 ist nur schwer zu halten für die Grazer Defense.

TD THU #14 QB Sneak – 7:6 (PAT no good, Miss-Snap, Holder secures Ball)

Der Score hat sich angekündigt, fand die Giants II-Defense gegen das Laufspiel der Gäste kein Rezept mehr. Der PAT wurde verstümpert.

Nach einem guten Kick-Return stehen die Hausherren an der Mittellinie, # 48 läuft zu einem First Down. Der vierte QB-Sack durch die Thunder. Die arme #11 kommt von Mal zu Mal langsamer von den Beinen und muss einiges einstecken. Vierter und lang – Timeout GIA II.

Erster Spielzug im nächsten Tunder Drive nach Punt Giants II:

TD THU #33 (59 Yards Rush) – 7:12 (2 Point-Conversion no good, Pass incomplete)

Ein unwiderstehlicher Lauf des Runningbacks über mehr als die Hälfte des Feldes überrascht die Giants II. Die 2 Point-Conversion (Pass) inkomplett.

Durch das häufige Laufspiel ist hier bereits Halbzeit – Nach 55 Minuten endet die erste Hälfte mit 7:12 aus Sicht der Hausherren. Wir sind wieder Live drauf, wenn es weitergeht.

Die zweite Hälfte beginnt mit dem Kickoff Giants II – die Thunder starten einen starken Drive!

TD THU #82 (Pass) – 7:18 (2-Point-Conversionno good, Rush stopped)

Die Amstettener überraschen die Steirer ein zweites Mal, kommen fokusiert aus der Kabine un schlagen sofort zu. Die Giants mühen sich mit ihrer Offensive, #78 fumbled, Thunder recovern – Turnover an der Mittellinie.

Es sieht erneut gut aus für die Gäste, sie stecken einen Drive zusammen und nähern sich in Schritten der Grazer Red Zone. Die Giants II erobern ein nur vermeintliches Fumble, der Thunder Ballträger war down by contact. First Down, kein Turnover.

Ein weiteres First Down der Thunder kurz vor der Endzone. Roter Alarm.
Vierter und vier, Thunder spielen ihn aus, der Pass in die Endzone wurde von einem Giants II Verteidiger intercepted. Turnover an der Grazer 1 Yard Line. Wir gehen ins letzte Viertel, heißt in dem Fall – 22 Mann gehen quer über das ganze Feld, samt Chain Gang und Referees. Head Referee ist übrigens LA Titans Receiver Walter Windsteig.

High-risk-procedure. Die Giants spielen einen vierten Versuch innerhalb der eigenen 10 Yards-Line aus. Mit Erfolg: First Down, noch ein zweites hinten nach, aber nun eine Interception an der Giants II 28. Turnover.

Die Thunder probieren ein Fieldgoal im vierten Versuch. Wie schon beim Extrapunktversuch war der Longsnap schlecht. Seit 1991 suchen die Thunder einen Longsnapper – Bewerben Sie sich!

Die Giants im Ballbesitz, der Ballträger fumbled und wird bis an die 1-Yard Linie der Giants II zurückgetragen. Den Grazer unterlaufen kapitale Fehler.

TD THU #33 (1 Yard Rush) – 7:26 (2-Point Conversion good, Catch # 29, Pass #14)

Das Grazer Rookie-Team macht Fehler, die erfahrenen Niederösterreicher nutzen diese knallhart aus. Dabei standen sich die Thunder beim Spielzug selbst im Weg. Der Ballträger wurde vom eigenen Mann geblockt.

Turnover on downs, die Zweier-Riesen spielen wieder einen vierten Versuch erfolglos aus. Thunder im Ballbesitz könnten jetzt das Spiel locker nach Hause schaukeln. Ein versuchter Punt der Thunder im dritten Versuch (Hallo?), der Longsnap geht überraschender Weise weit über den Punter. Vierter und noch ein Punt-Versuch. Wollen die Thunder hier Longsnappen üben?

Jedenfalls sind die Grazer nun wieder in Ballbesitz, der zweite Punt-Versuch der Thunder klappte. Interception Thunder (#85) – Turnover. Fehler über Fehler bei den Blau-Goldenen.

Das Spiel ist zu Ende. Thunder gewinnen in Eggenberg mit 7:26 gegen die Giants². Fotogalerie und Stimmen zum Spiel folgen heute Abend ab ca. 21:00.

Auf Wiedersehen aus Eggenberg.
Stimmen nach dem Spiel
Giants² Headcoach Christoph Kipperer: ‚Nach einem guten Start war plötzlich alles weg. Der erste Drive war super, mit Lauf- und Pass-Spiel haben wir uns vorgearbeitet, mit einem Touchdown abgeschlossen und auch den Extrapunkt verwertet. Danach ist der Faden gerissen. Ich sehe keinen Grund warum wir solche Teams auch nicht mal schlagen können. Wir müssen spielen um zu lernen und um unsere Fehler zu minimieren.‘

Thunder-Spielertrainer Andreas Illich: ‚Wir konnten die Fehler des Gegners ausnutzen und daraus Punkte machen. Wir haben bemerkt, dass sie bei den Läufen über die Außenseite besondere Probleme haben, dazwischen haben wir immer wieder Pässe eingestreut um nicht zu durchschaubar zu werden. Für das erste Match bin ich zufrieden.‘

Die Amstetten Thunder bestritten ihr Debüt 2007 mit Salzburg Bulls Junioren-Quarterback Andreas Sinnißbichler, der zurzeit seinen Präsenzdienst in Langenlebarn ableistet.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei