Das erste Spiel nach ihrer Bye Week hätten sich die Dallas Cowboys wohl anders dargestellt. Im eigenen Haus musste man sich den Tennessee Titans mit 14:28 geschlagen geben.

Das einzig positive für Dallas ist, dass Neuzugang Amari Cooper gescored hat. Der Wide Receiver, der von den Oakland Raiders kam, fing bei seinem Debüt in Arlington fünf Pässe für 58 Yards und einen Touchdown zur 7:0 Führung.

Die hielt allerdings nicht lange, Titans Runningback Derrick Henry glich zunächst mit einem Lauf aus, Dion Lewis holte nach einem Pass von Marcus Mariota die erste Führung für Tennessee in dem Spiel. Die Cowboys konnten noch vor der Pause über Allen Hurns ausgleichen, in der zweiten Spielhälfte ging bei den Texaner offensiv aber nur mehr wenig.

Dallas nach der Pause ohne Punkte

Die Titans erzielten im dritten und im vierten Viertel noch jeweils einen Touchdown (Jonnu Smith bzw. Marcus Mariota), die Dallas nicht mehr beantworten konnte.

Die Chancen der Cowboys (3-5) noch das Playoff zu erreichen sind rechnerisch auf 12 Prozent gesunken. Und das obwohl Philadelphia (4-4) spielfrei hatte und auch Division Leader Washington (5-3) gegen Atlanta verlor. Am kommenden Sonntag gastiert Dallas in der Prime Time beim amtierenden Champion in Philadelphia.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei