Ein Spiel ist bereits absolviert, eines wurde abgesagt. Ein wenig Licht wirft viel Schatten auf die unteren Klassen.
Division 1: Titans Terminplan voll
Ein Silver Bowl-Teilnehmer steht fest, ohne ein Halbfinale gespielt haben zu müssen. Der Aufsteiger LA Titans, auch Veranstalter des Endspiels (26. Juni Kickoff 16:00, Südstadt), hätte am 19. Juni ein Halbfinale gegen die Blue Devils 2 spielen sollen. Ein Termin, den die Emser nicht wahrnehmen können. Die Vorarlberger sind durch die Disqualifikation der Gladiators vorgerückt, boten den LA Titans statt dem geplanten Termin als Ersatztermine den 12., 13. oder 20. Juni an, die Südstädter lehnten dies aber mit der Begründung ab, dass es ihnen weder zeitlich noch örtlich möglich ist das Spiel zu verschieben. Nun gibt es kein Halbfinale zwischen den beiden.
Red [email protected]
Das zweite Halbfinale wird stattfinden und da treffen zwei Teams aufeinander, die für eines der wenigen Glanzlichter der heurigen Division 1 gesorgt haben. Der 49:39-Sieg der Steelsharks gegen löwenstarke Haller am 17. April war die mit Abstand spannendste und attraktivste Begegnung der zweiten Klasse so weit. Die Saison der Haller ist gekennzeichnet vom tragischen Ableben ihres Jungtalents und Nachwuchscoaches Tobias Torggler, am Spielfeld selbst agierten die Tiroler zuletzt aber überraschend konzentriert und stark, wie die knappe Heimniederlage gegen die Titans (17:21) eindrucksvoll unter Beweis stellte. Die Trauner ihrerseits haben ihr letztes Spiel vor einem Monat (!) – genau am 15. Mai 2010 – absolviert, denn der AFBÖ entzog den Gladiators die Spiellizenz, wodurch die Oberösterreicher um zwei Saisonspiele umfielen. Damals im Mai unterlagen auf eigener Anlage den Titans mit 9:27.
Man darf sich im Stadion Traun also auf ein spannendes Rematch freuen, die Stahlhaie durch die lange Pause vielleicht etwas außer Tritt, die Red Lions nach der knappen Partie gegen den Grunddurchgangssieger voller Selbstvertrauen – schaut zumindest am Papier nach einem Kracher aus.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: SSH (50|62|80,5%)
Jason Galanos: tba (46|62|74%)
Simon Traxl: SSH (46|62|74%)
Ida Kreutzer: SSH
(45|62|72,5%)
Christoph Wagner: SSH (44|62|71%)

Div 1 Playoff
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
SSH vs. RLH
14:0
14:3
7:0
0:0
35:3
19. Juni 10 | 18:00
Stadion | Traun

###
Division 2: Wer trifft auf die Raiders 2?

[email protected]
Jenes Spiel am kommenden Wochenende von dem man sich aus sportlicher Sicht wohl am meisten erwarten darf. Die Vienna Knights, Veranstalter der Iron Bowl III, haben bis auf den Aussetzer in Schwaz eine perfekte Saison hingelegt, die Bären fielen zwei Mal auf ihre Schnauzen, machten am Ende aber alles richtig und zogen zu Recht ins obere Playoff ein.

Beide Teams sind bekanntlich nicht gerade mit wenig Selbstvertrauen ausgestattet, wobei die Stärken sicher unterschiedlich verteilt sind. Die Wiener haben es unter Hany Razi geschafft eine homogene Mannschaft zu bilden, bei der Offense, Defense und Special Teams gleichermaßen gut geölt scheinen. Herausragende Spieler findet man nicht, bzw. sehr viele die auf gehobenem Niveau Division-Football spielen. Die Klasse bekamen in erster Linie die knapp (weil am Punkteverhältnis) gescheiterten Amstetten Thunder zu spüren, die nicht WSO bereinigte Abschlusstabelle weist den Rittern einen 5-1 record und ein Punkteverhältnis von +154 aus, das ist das klar zweitbeste Ergebnis hinter den bereits fix im Finale stehenden Raiders 2 (28:21 Sieg in einem tollen Spiel gegen die Giants 2).

Bei den Bears sticht in erster Linie die Offense heraus, welche die zweiteffektivste (214 Punkte) des Grunddurchgangs ist. Hier findet man mit Stefan Florian und Raimund Winkler auch das gefährlichste Angriffsduo der Klasse. Die Defensive ist gut (81 Punkte kassiert), aber nicht ganz so stark wie jene der Ritter (43).

Unterm Strich haben die Gastgeber hier die Favoritenrolle bei sich, welche sie auch annehmen. Die Steirer haben noch eine Rechnung offen. Im Jahr 2009 verloren sie am 1. Mai auf der Schmelz mit 22:15. Das durchaus unglücklich, da beim möglichen Ausgleich kurz vor Ende einer ihrer Liner downfield stand. Das saß bei den Himmelblauen tief, die sich in der Partie als gleichwertiger Gegner verkaufen konnten.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: KNI (50|62|80,5%)
Jason Galanos: tba (46|62|74%)
Simon Traxl: KNI (46|62|74%)
Ida Kreutzer: KNI
(45|62|72,5%)
Christoph Wagner: KNI (44|62|71%)

Div 2 Oberes Playoff
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
KNI vs. BEA
6:0
12:0
0:0
0:0
18:0
19. Juni 10 | 18:00
Ravelinstraße | Wien

###
Challenge reloaded
Wie schon 2009 wird auch 2010 vier Mannschaften die das obere Playoff nicht erreicht haben, die Möglichkeit geboten, noch Spiele im Rahmen der dazu umfunktionierten Challenge Bowl zu absolvieren. So ist lediglich für die Telfs Patriots die Saison bereits beendet, alle anderen bekommen zumindest noch ein Spiel.

[email protected]
Die Challenge Bowl Playoffs definieren sich unter anderem auch am Beispiel der Vienna Warlords. Kein Sieg, sechs Niederlagen, davon eine mit Spielabbruch aus eigenem Verschulden und trotzdem haben sie noch die Möglichkeit, am Ende einen Pokal in den Händen zu halten. Theoretisch zumindest. Aber wer weiß das schon, denn die Spiele gegen die Thunder waren auch nicht gerade Kantersiege für Amstetten (20:8 in Wien, 27:13 in Amstetten, 47:21 in Summe). Die Mostviertler sollten das Semi aber nicht auf Grund der vorangegangene Siege für sich entscheiden, sondern auch weil sie Veranstalter des Finalspiels sind, in dem der Sieger aus dem Spiel Schwaz gegen Gmunden auf sie warten würde.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: THU (50|62|80,5%)
Jason Galanos: tba (46|62|74%)
Simon Traxl: THU (46|62|74%)
Ida Kreutzer: THU
(45|62|72,5%)
Christoph Wagner: THU (44|62|71%)

Div 2 Unteres Playoff
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
THU vs. WAR
6:0
0:0
0:6
13:0
19:6
19. Juni 10 | 16:00
Umdaschstadion | Amstetten

###
[email protected]
Der zweite ‚Challenger‘ wird Samstagnacht (Kickoff 19:00) im Sportzentrum Schwaz gespielt. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die sich sicher mehr von der Saison erwartet haben. Die Hammers scheiterten wieder einmal an ihrer schedule. Mit den Raiders 2 in einer Conference und einer Auswärtsfahrt nach Graz zu den Giants 2 setzte es drei Niederlagen, die eigentlich zu erwarten waren. Man hätte die Raiders 2 einmal biegen müssen, oder Graz auswärts, um realistische Chancen auf eine Iron Bowl Teilnahme zu haben und das trotzt eines überraschenden Siegs über die Vienna Knights, denen die Silberstädter die einzige Saisonniederlage zufügen konnten.

Bei den Porzellan-Boys aus Gmunden sah es im Vorjahr nach einer unglücklichen Saison mit vielen knappen Niederlagen aus, heuer konnte das Team mit der Oberklasse der Division 2 nicht mehr Schritt halten. Ein Sieg über die Vienna Warlords war die magere Ausbeute und mit 252 erhaltenen Punkten haben die Oberösterreicher die am Papier die schwächste Verteidigung Österreichs. Mit ihrer Offense (94 Punkte) können sie mit den Tirolern (97) jedoch mithalten, die in den letzten drei Spielen nur mehr 38 Punkte aufs scoreboard brachten.

Redaktions-Orakel: (richtige|bisherige Tipps|percentage)
Walter Reiterer: HAM (50|62|80,5%)
Jason Galanos: tba (46|62|74%)
Simon Traxl: HAM (46|62|74%)
Ida Kreutzer: HAM
(45|62|72,5%)
Christoph Wagner: HAM (44|62|71%)

Div 2 Unteres Playoff
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
HAM vs. RAM
0:6
15:8
3:0
3:6
21:20
19. Juni 10 | 19:00
Sportzentrum | Schwaz
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments