Das NFL Spitzenspiel zwischen den Los Angeles Rams und den Kansas City Chiefs am kommenden Montag wird nicht wie ursprünglich vorgesehen in Mexiko-Stadt über die Bühne gehen. Das Duell der beiden Conference-Spitzenreitern wurde wegen der schlechten Platzverhältnisse im Aztekenstadion ins Los Angeles Memorial Coliseum verlegt, der aktuellen Heimstätte der Rams. Das Spiel der International Series war als Heimspiel der Kalifornier in Mexiko angesetzt.

Die anhaltenden Regenfälle un zahlreichen Events haben dem Rasen im Stadion derart zugesetzt, dass die Liga sich zu dem Schritt entschlossen hat, um die Spieler keinem unnötigen Verletzungsrisiko auszusetzen.

„We have worked extensively with our partners at Estadio Azteca for months in preparation for this game. Until very recently, we had no major concerns. But, the combination of a difficult rainy season and a heavy multi-event calendar of events at the stadium, have resulted in significant damage to the field that presents unnecessary risks to player safety and makes it unsuitable to host an NFL game. As a result, we have determined that moving the game is the right decision, and one that we needed to announce now in order to allow our teams and fans to make alternate arrangements.“ — NFL Executive Vice President of International Mark Waller.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei