„Endlich können wir wieder zu Hause um den Meistertitel kämpfen“, zeigt Nachwuchsleiter Florian Grein erleichtert.

Er ist mitten in den Vorbereitungen für den Doubleheader am kommenden Samstag. Ein Finale ist eben eine größere Herausforderung als ein normales Grunddurchgangsspiel. Den Zuschauern soll ordentlich was geboten werden, damit sie die Spieler lautstark anfeuern können. Es soll ein Gameday wie bei den Großen werden, daher bittet Grein die Anrainer schon vorab um Verständnis:

„Es geht um den österreichischen Meistertitel und wir wünschen uns einen Gameday, der einem Finale würdig ist. Es wäre wirklich toll, wenn wir die Jungs mit ein wenig Musik unterstützen könnten.“

Auf dem Platz müssen dann die Spieler ihre Arbeit erledigen. Als Gegner treten die SonicWall Rangers aus Mödling bei der U13 und die Dacia Vienna Vikings bei der U15 Meisterschaft gegen die Alterskollegen der Swarco Raiders Tirol an. Beides Partien, die an Spannung nichts zu wünschen übrig lassen.

Ab 13:00 Uhr startet der Kampf um die Meisterschaft mit der Begegnung Swarco Raiders Tirol vs SonicWall Rangers. Im ersten Aufeinandertreffen zu Beginn dieser Saison verließen die Tiroler den Platz als Sieger. Die beiden Teams haben sich mit den Spielen gesteigert und stehen verdient im Finale.

„Es wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Unser Team ist körperlich sicher unterlegen, weil uns ganz einfach die großen, massigen Spieler fehlen. Das müssen wir durch unser Spielverständnis ausgleichen.“ erklärt Flo Grein die Challenge für den kommenden Samstag.

Diese Herausforderung haben die Jungs bisher hervorragend gemeistert, wie die Zahlen und Statistiken zeigen. Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage haben sie den Grunddurchgang, an der ersten Stelle liegend, beendet, bevor die Halbfinalhürde gegen die Giants genommen wurde. Im Saisonfinale möchten sich die Jungs noch einmal steigern, alles geben und zeigen was sie können.

Gleich im Anschluss, um 15:30 Uhr, findet das Finale der U15 Mannschaften zwischen den SWARCO RAIDERS Tirol und den Dacia Vienna Vikings statt. Die Raiders hatten einen sehr starken Saisonstart mit vier Siegen in Folge, ehe sie in den letzten beiden Grunddurchgasspielen besiegt wurden. Als Tabellenerster gaben die Jungs im Halbfinale gegen die Danube Dragons wieder Vollgas und schickten die Drachen mit 41:6 nach Hause.

Auf diesem Niveau soll es auch im Finale weitergehen, daran lässt Headcoach Sean Shelton keinen Zweifel:

„Wir wissen wo wir ansetzen müssen, sind absolut motiviert und werden unserem Gegner das Leben schwer machen.“

Schon zweimal konnten die Wiener im Grunddurchgang geschlagen werden. Jedes der Spiele war äußerst spannend und knapp. Im großen Finale wird es nicht anders werden, daher ist auch das Publikum gefragt. Die Unterstützung durch die Fans wird die Spieler nochmal anspornen, das Letzte aus sich heraus zu holen.

Österreichische Nachwuchsmeisterschaft

U13 Swarco Raiders Tirol vs SonicWall Rangers Mödling
Samstag, 17.11.2018, 13:00 Uhr Wiesengasse, Innsbruck

U15 Swarco Raiders Tirol vs Dacia Vienna Vikings
Samstag, 17.11.2018, 15:30 Uhr Wiesengasse, Innsbruck

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei