Den Auftakt machten die Telfs Patriots Ladies gegen die Salzburg Ducks. Es ging um den Einzug ins kleine Finale, das am kommenden Wochenende in Wien stattfindet. Die Patriotinnen standen gleich mit den Salzburger Kolleginnen mit jeweils einem Sieg und drei Niederlagen. Bereits zu Beginn des Spiels zeichneten sich die starken Defense Teams auf beiden Seiten ab und lieferten ein punkteloses erstes Quarter. Im zweiten Spielviertel punktete Quarterback Martina Abfalter mit einem Touchdown und einer Two-Point-Conversion für die Telfs Patriots und es ging mit dem Spielstand von 8:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierte die Verteidigung auf beiden Seiten und keinem Team gelang mehr das Durchkommen in die Endzone.  Der Jubel zum Schlusspfiff war groß. Der Einzug ins kleine Finale ist geglückt.

„Die Ladies haben gekämpft wie die Löwinnen und konnten sich, wenn auch knapp, gegen die Salzburg Ducks durchsetzen. Wir gratulieren den Ducks Ladies zu ihrer sehr erfolgreichen ersten Saison.“ , sagte Patriots Head Coach Sven Wagener.

Im Parallelspiel entschied sich wer der Gegner für die Patriots Ladies im Spiel um Platz 3 sein werden. Mit dem 6:8 Sieg der Danube Dragons Ladies über die Budapest Wolves, stehen am kommenden Samstag die ungarischen Kolleginnen den Patriotinnen auf der Wiener Ravelin gegenüber. Um die Ladies Bowl spielen am selben Tag die seit 15 Jahren ungeschlagenen Vienna Vikings gegen den Stadtrivalen Dragons.

Cup-Finaleinzug für Patriots U18

Erst vor drei Wochen standen sich die U18-Teams der Telfs Patriots und der Upper Styrian Rhinos in der Regular Season gegenüber. Beide Mannschaften qualifizierten sich für das Halbfinale und erneut begrüßten die Telfer die steirischen Rhinos beim SportZentrum Telfs.

Telfs Patriots vs. Upper Styrian Rhinos U18
Starke Defensearbeit der Telfs Patriots und Upper Styrian Rhinos bescherte den Football Fans ein spannendes Spiel. Foto: Christine Höfle

Im ersten Quarter gingen die Rhinos gleich mit 0:6 in Führung, doch der Konter der Telfs Patriots ließ nicht lange auf sich warten. Andi Prem punktete ebenfalls mit einem Touchdown und glich zum 6:6 aus. Auch im zweiten Spiel des Tages dominierten starke Defense Teams und nach einem punktelosen zweiten Quarter ging es mit 6:6 in die Halbzeitpause.

Im dritten Spielviertel flogen die gelben Flaggen, wie die herbstlichen Blätter vom Baum – der Spielstand zerrte an den Nerven der jungen Footballer. Eine Begegnung auf Augenhöhe, die für das Publikum an Spannung kaum zu überbieten war. Erst knapp vier Minuten vor Schluss fiel der entscheidende Touchdown für die Telfs Patriots mit der anschließenden Two-Point-Conversion und die Jungen Wilden der Patriots siegten mit 14:6.

U18 Head Coach Patrick Auer ist stolz auf sein Team: „Nach der schwierigen Niederlage gegen die Cineplexx Blue Devils haben sich die Jungs durch dieses Spiel gekämpft und verdient gewonnen. Den Upper Styrian Rhinos danken wir als sehr guten Gegner und gratulieren zu ihrer ersten Saison.“

Am Montag starten bereits die Vorbereitungen auf das Finalspiel. Der Gegner entscheidet sich am Sonntag, 11. November, in der Begegnung Cineplexx Blue Devils gegen Schwaz Hammers. Die Vorarlberger sind dabei der große Favorit, gehen sie doch ungeschlagen in dieses Halbfinalspiel.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei