Die Vienna Knights eröffneten mit dem Kickoff das Spiel und anschließend startete die Offense der Pannonia Eagles ihre Angriffsserie. Es kam zu einem shcnellen 3 & Out für die Burgenländer und sie mussten den Ball an den Gegner abgeben.
Die Knights nutzen auch gleich ihre erste Chance und holten sich durch Runningback Michael Polz die ersten sechs Punkte am Scoreboard.
Beide Teams hatten noch in einem folgenden Drive die Chance zu punkten, jedoch hagelte es vor allem auf Seiten der Knights mehrere Strafen, weswegen es vorerst keine weiteren Punkte gab.
Auch im zweiten Viertel konnten die Eagles ihre 10 Yards nicht überbrücken und es wurde mit den Punts auf eine schlechte Feldposition der Knights gesetzt.
Dies half recht wenig, denn mit einem weiten Pass, gefangen von Paul Gross, konnte ein weiterer Touchdown erzielt werden. Durch die erfolgreiche 2 Point Conversion von Alexander Scharl könnte der misslungene PAT aus dem ersten Viertel ausgeglichen werden. Der neue Spielstand zeigte nun ein 14:0 für die Gastgeber.
Nach einem weiteren 3 & Out der Eagles, konnten die Knights2 abermals punkten, diesmal durch Clemens Waschkau, der nach einer angetäuschten Übergabe den freien Weg in die Endzone fand. Leider war der PAT erfolglos, darum ein neuer Spielstand von 20:0.
In der zweiten Hälfte starteten die Vienna Knights2 mit einer Angriffsserie und durch einen weiten Pass auf Philipp Mohtashem konnte ein weiterer Touchdown erzielt werden. Diesmal war auch der PAT erfolgreich und das Scoreboard zeigte einen neuen Spielstand von 27:0.
Bei dem anschließenden Kickoff der Knights wurde eine extrem ungünstige Feldposition für den Gegner erspielt und die Eagles starteten ihren Drive an der eigenen 3 yardline. Hier punktete nun auch die Defense der Wiener, als mehrere Ritter gleichzeitig auf den QB der Eagles stürzten und diesen in der eigenen Endzone zu Boden rissen. Der Safety brachte 2 Punkte und baute die Führung der Knights auf 29:0 aus.
Nach einem kurzen Drive der Gäste, konnten die Knights noch einen weiteren Touchdown durch Andreas Scharl erzielen. Der neue Punktestand von 36:0 bewirkte, dass die Zeit nicht mehr gestoppt wurde.
Im folgenden Drive der Eagles intercepted Matthias Koch den Ball und läuft damit zum nächsten Touchdown. Mit dem erfolgreichen PAT von Stephan Popp kam es zu einem neuen Score von 43:0.
Auch im letzten, aufgrund der Mercy Rule sehr kurzen, Viertel gelang es den Vienna Knights2 weitere Punkte auf ihrem Konto zu verbuchen, als Clemens Waschkau in die gegnerische Endzone lief. Stephan Popp erzielte den Point after Touchdown und der Endstand von 50:0 war erreicht.
Die Kampfmannschaft trifft sich am 18.4.2015 um 15:00 Uhr zum Rückspiel in Maria Enzendorf mit den Dragons² und das Team 2 reist am 25.4.2015 um 11:00 Uhr nach Wilfleinsdorf zu den Carnuntum Legionaries.
Division 4
Vienna Knights2 vs. Pannonia Eagles 50:0

(6:0/14:0/23:0/7:0)
SA 11. April 2015 18:00 Uhr, Sportzentrum Schmelz Wien
Ticker in einem neuen Fenster

Live Blog Vienna Knights2 vs. Pannonia Eagles

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei