Die Vienna Knights starteten das Spiel mit dem Kickoff und ließen die Vikings Super Seniors bereits in ihrem ersten Drive mit einem 3 &  Out aussteigen. Der Punt der Vikings wurde hervorragend returned und die Ritter starteten ihren Angriff an der Vikings 25 Yard Line. Bereits der erste Versuch der Knights konnte in Punkte verwandelt werden, als Philipp Mohtashem nach einer versteckten Übergabe den Weg in die gegnerische Endzone findet. Der gelungene PAT von Stephan Popp brachte den Knights eine schnelle Führung von 7:0.
Nachdem der Weg für die Vikings erneut versperrt blieb, spielten sich die Ritter souverän über das Spielfeld und erzielten einen weiteren Touchdown mit einem Pass auf Andreas Scharl (PAT good).
Das zweiten Viertel begann für die Ritter nur zwei yards vor der gegnerischen Endzone, wodurch es für Quarterback Daniel Waldhäusl kein Problem war, den Weg zum Touchdown selbst zu gehen. Der Kick der Knights wurde von den Seniors geblockt, doch leider führte dies zu einer spontanen 2-Point Conversion von Daniele Calvetti, der die Führung auf 22:0 ausbaute.
Die Super Seniors der Vikings konnten diesmal zwar ein First Down erzielen, aber am Ende musste doch wieder gepunted werden, was zu einem Punt return Touchdown von Paul Gross der Knights führte (PAT good). Die Führung der Gastgeber erhöhte sich auf 29:0.
Durch einen Kickoff der Knights, kamen die Vikings wieder ins Angriffsrecht, beließen es jedoch bei für sie unüberwindbaren 10 Yards.
Aufgrund des unüberlegt ausgespielten vierten Versuches der Wikinger, hatten die Knights keinen weiten Weg bis zur Endzone und dementsprechend schnell fand sich auch Philipp Mohtashem mit gefangenem Ball in dieser. Diesmal war der Extrapunkt nicht gut und der neue Spielstand zeigte ein 35:0 für die Knights.
Auch der nächste Drive der Ritter endete mit Punkten, als sich Daniel Waldhäusl den Weg durch die Mitte bannte und in der Endzone landete. (PAT good).
Aus der 42:0 Führung wurde, durch einen Fumble der Vikings und eine sehr günstige Feldposition der Knights, innerhalb von Sekunden ein 49:0, als Michael Polz zum nächsten Touchdown lief (PAT good).
Beim anschließenden Kickoff der Gastgeber setzte man als Überraschungseffekt auf einen Onside Kick, welcher auch glückte, jedoch von den Referees nicht gewertet wurde. Nach insgesamt zwei Re-Kicks endete das Szenario wie gehabt: die Knights konnten den Ball für sich erobern und starteten erneut mir ihrer Offense in den Angriff.
Der letzten Score der ersten Hälfte ging wieder auf das Konto von Philipp Mohtashem, welcher einen kurzen Pass aufnimmt und den Ball in die Endzone befördert. Auch hier glückte der PAT und es ging mit einem Punktestand von 56:0 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit trat die Mercy Rule in Kraft.
Die Ritter begannen mit ihrer Angriffsserie und holten auch sogleich weitere Punkte. Alexander Scharl konnte einen kurzen Pass in die Endzone fangen (PAT good) und die Führung wurde weiter auf 63:0 ausgebaut.
Im dritten Viertel wurde den Vikings Super Seniors nur eine einzige Chance auf eigene Punkte gegeben, doch auch hier waren alle Versuche vergebens. Ihr vierter Versuch musste als Punt ausgespielt werden und die Knights ersparten sich einen ganzen Drive als Andreas Scharl den aufgenommenen Ball bis in die Endzone zurückbrachte (PAT good). Der Spielstand erhöhte sich auf 70:0.
Im letzten Viertel kam es auf beiden Seiten zu keinen Punkten. Die Vienna Knights konnten auf allen Positionen durchrotieren und somit jedem Spieler eine Zeit am Feld geben. Die Vikings mobilisierten ihre letzten Kräfte und konnten in die Hälfte der Ritter kommen, doch für einen Score wollte es einfach nicht reichen. Am Ende blieb es beim 70:0 für die Vienna Knights² und das Team bleibt weiterhin mit einem 0-Score ungeschlagen.
Division 4
Vienna Knights² vs. Vikings Super Seniors 70:0

(14:0/42:0/14:0/0:0)
SO 03. Mai 2015 15:00 Uhr, Schmelz Wien
Scorer:
1.Quarter
TD KNI 7:0 Philipp Mohtashem (PAT kick Stephan Popp)
TD KNI 14:0 Andreas Scharl (PAT kick Stephan Popp)
2. Quarter
TD KNI 22:0 Daniel Waldhäusl (2-PC Daniele Calvetti)
TD KNI 29:0 Paul Gross (PAT kick Stephan Popp)
TD KNI 35:0 Philipp Mohtashem
TD KNI 42:0 Daniel Waldhäusl (PAT kick Stephan Popp)
TD KNI 49:0 Michael Polz (PAT kick Stephan Popp)
TD KNI 56:0 Philipp Mohtashem (PAT kick Stephan Popp)

3. Quarter
TD KNI 63:0 Alexander Scharl  (PAT kick Stephan Popp)
TD KNI 70:0 Alexander Scharl  (PAT kick Stephan Popp)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei