Bei regnerischen Verhältnissen entwickelte sich ein Football-Krimi, bei dem die Entscheidung buchstäblich in der letzten Sekunde feststand.

Im ersten Quarter fanden beide Teams in die Routine eines regelmäßigen Spielbetrieb. Abwechselnd erzielte jedes Team je zwei Touchdown und verwandelte auch die Zusatzversuche: 16:16.

Im zweiten Quarter gelang es den Junior Tigers mit zwei Touchdowns in Führung zu gehen. Da war es auch kein Trost, dass die Zusatzversuche scheiterten und die TD jeweils nur mit sechs Punkten zu Buche schlugen. Zur Halbzeit lagen die Rangers mit 16:28 zurück. Ein Touchdown im dritten Quarter reichte den Rangers, um das Spiel wieder völlig offen zu gestalten. Nach drei Vierteln stand es 24:28 gegen die Rangers. Anschließend gelang jedem Team ein weiterer Touchdown und die Rangers erhielten das Ballrecht beim Stand von 32:36 mit zwei Minuten Spielzeit auf der Uhr. Die Offense der Rangers unter der Führung von Quarterback Jonas Casutt gab alles und zeigte einige beeindruckende Spielzüge. Am Ende der Spielzeit fehlten nur wenige Yards und so blieb es bei der knappen Niederlage.

In der anschließenden Spielanalyse lobte Head Coach Gerhard Bräuer sein Team. In dieser Form und mit der Verbesserung weniger Kleinigkeiten können die Rangers jedes Team in der Liga schlagen. Durch teilweise unnötige Strafen hatte man sich 70 Yards zusätzliche Arbeit aufgeladen. Für die extrem starken Running Backs Lion Sarrug, Benedikt Ludin und Luke Mörtl wären ungenutzte Räume frei gewesen. Und in der Defense gab es minimale Stellungsfehler. Bräuer wies darauf hin, dass man beim ersten Titelgewinn der Rangers im Jahr 2017 auch das erste Spiel verloren habe.

Im nächsten Match treffen die Mödlinger am 21.9. wieder auf die Tigers, dann auf heimischem Kunstrasen. Das Team und der Coaching Staff freuen sch darauf

U13

Junior Tigers vs. Mödling Rangers 36:32
(16:16/12:0/0:8/8:8)
7. September 2019 12:00 Uhr


Zweiter Tagessieg für die Junior Tigers

Im Anschluss starteten die U15 9-Mann der Junior Tigers in die Meisterschaft des heurigen Jahres. In dieser Altersklasse spielten die Tigers im Vorjahr eine perfect season, die Erwartungen waren also denkbar hoch. Gleich zu Beginn setzten die Tigers Maßstäbe und gehen im ersten Viertel mit 20:0 in Führung. Diese Erfolgsserie konnte durch eine respektable Teamleistung im zweiten Viertel fortgesetzt werden – Halbzeitstand 41:8.

In der zweiten Halbzeit wurde das Tempo ein wenig herausgenommen, auch wurden immer wieder Spieler auf Positionen getauscht – Spielstand nach dem dritten Viertel: 47:16. Die Steelsharks haben in keiner Minute des Spiels aufgegeben – hart gekämpft bis zum Ende des Spiels, das letztlich mit 53:16 die Tigers sehr klar für sich entschieden haben.

U15-9

Junior Tigers vs. Steelsharks Traun 53:16
(20:0/21:8/6:8/6:0)
7. September 2019 15:00 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei