In dieser Begegnung wurde der erste Halbfinal Teilnehmer ermittelt und die Hausherren aus Tirol konnten in ihrem ersten Playoff Spiel der Vereinsgeschichte mit einem 46:0 als Sieger vom Platz gehen.
Die Heimmannschaft gewann den Coin Toss und entschied sich für die Second Half Option. Somit starteten die Gäste aus Traun mit dem Ballbesitz.
Der erste Play der Stahlhaie wurde sofort von der starken Defense der Hausherren gestoppt und Philipp Härting konnte mit einer Interception im zweiten Spielzug bereits die Offense der Hausherren aufs Feld senden.
Die Offense agierte ihn ihrem ersten Drive sehr nervös und musste nach zwei Fallstarts, zwei Holding Strafen und einem aberkannten Touchdown den Ball zum ersten Mal Punten.
Der nächste Drive wurde wieder durch eine Interception von Philipp Härting schnell gestoppt und diesmal kam die Offense der Telfer konzentrierter auf das Spielfeld. Samuel Obeng konnte mit einem sehenswerten Run die ersten Punkte für die Patriots erzielen.
Danach war der Knoten bei den Tirolern gelöst. Wie bereits im Grunddurchgang, dominierte die Defense nach Belieben und die Offense konnte ihr starkes Laufspiel etablieren.
Mit einem Punktestand von 34:0 ging es in die Pause und nach Wiederanpfiff schlugen die Offense der Telfer erneut zu.
Bereits im dritten Quarter wurde der Spielmacher Dominik Soraperra vom Platz genommen und Dominic Menzinger der davor einige sehenswerte Catches für sich verbuchen konnte, erhielt Spielzeit als Quarterback. Auch Peter Rumbold spielte im vierten Quarter als Quarterback.
Schlussendlich gingen die Hausherren mit einem verdienten 46:0 als Sieger vom Platz.
Fazit:
Die Defense der Tiroler Oberländer befindet sich derzeit in einer herausragenden Form. Es war bereits das vierte Spiel hintereinander, in dem man keine Punkte des Gegners zuließ. Auch wurden die Gäste aus Oberösterreich auf ein First Down im gesamten Spiel limitiert. Bei den weiteren beiden First Downs handelte es sich um Strafen gegen die Heimmannschaft.
Die Offense fand nach anfänglichen Problemen mit ihren Nerven schnell wieder ins Spiel und konnten mehrmals die Endzone der Steelsharks besuchen.  
Stimmen zum Spiel:
„Strahlend blauer Himmel, 19° C Lufttemperatur und über 200 Zuschauer – was will man mehr? Beide Mannschaften haben alles gegeben und den Zuschauern eine tolle Show geboten. Dieses Spiel war wieder eine großartige Werbung für unsere Sportart. Den Jungs kann ich nur gratulieren, der gesamte Verein ist sehr stolz auf die erbrachten Leistungen.“ so der Telfer Obmann David Mariani.
„Die Höhe des Sieges war ein wenig überraschend für alle Beteiligten. Die Jungs haben stark gefightet und das Trainierte super umgesetzt. Das Resultat spiegelt aber nicht den wahren Spielverlauf wieder, da die Gäste aus Traun sehr hart dagegen gehalten haben. Wir haben uns aber gut vorbereitet und freuen uns nun auf das Halbfinale!“, sagte Nick Kleinhansl, Head Coach der Tiroler.
Das nächste Spiel wird voraussichtlich am Samstag den 2. November um 14:00 Uhr im Telfer Sportzentrum stattfinden.
Jugend 9 Mann Playoff I
Telfs Patriots vs. Steelsharks Traun 46:0
26. Oktober 2013 14:00 Uhr, Sportzentrum Telfs
Scoring Summery:
8 Pkt. Dominik Soraperra
12 Pkt. Jan Fröhlich
18 Pkt. Samuel Obeng
8 Pkt. Sakir Cosar

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei