Mit 58:20 konnten die AFC Rangers von den Steirern am Ende geschlagen werden. Mann des Spieles war Wide Receiver Max Taurer, der fünf Pässe für insgesamt 169 Yards und drei Touchdowns fing. 
Im ersten Drive wurde die Offense der Giants zwar schnell gestoppt, aber nach einem Fumble der Rangers an der 12 Yard Line konnte Alex Gross einen kraftvollen Lauf bereits nach einer Minute und 28 Sekunden zur Führung der Giants abschließen. 
Bereits im dritten Drive folgten die nächsten Punkte für Graz: Alexander Sanz mit einem Lauf aus 15 Yards. Ein toller Kick Off von Stefan Lechner an die 4 Yard Line folgte und kurz danach sackte Marco Zöchner den Quarterback der Rangers, Craig Maynard in der Endzone – Safety und zwei Punkte für die Giants. Spielstand 15:0.
Der darauffolgende Kick Off der Rangers wurde von Christof Promitzer 60 Yards weit returniert und die Grazer kamen tief in der Hälfte der Rangers zum erneuten Angriffsrecht. Alex Gross zum Zweiten und noch im ersten Viertel stand es 22:0.
Zu Beginn des zweiten Viertels dann die ersten Punkte für den AFC Rangers. Craig Maynard bediente mit einem schönen Pass über 35 Yards WR Stefan Postel zum 22:6 (PAT no good). Die Giants antworten ebenfalls mit einem 35 Yard Touchdown Pass von Alex Good auf Phillip Zörweg. Der erste Kariere Touchdown des Receivers.
Nun geht es hin und her, die AFC Rangers mit einem weiteren Touchdown- Maynard auf Gebhart und dann Max Taurer für die Giants nach einem Good Pass aus 70 Yards. Doch die Max Taurer-Festspiele im zweiten Viertel sollten noch nicht zu Ende sein, denn ein weiterer Touchdown aus 15 Yards zum Halbzeitstand von 43:12 für die Giants folgte.
Taurer zum Dritten
Das dritte Viertel begann wie das zweite geendet hatte, mit einem Touchdown von Max Taurer, der mit seinem dritten TD auch zum Mann des Spiels avancierte. 
Auch die Rangers erzielten einen weiteren Touchdown, nach einem Pass über 72 Yards von Craig Maynard auf Postel zum 51:18. Den letzten Touchdown des Spieles erzielten dann wieder die JCL Giants. Alex Good aus fünf Yards auf Armando Ponce de Leon. Im dritten Viertel folgte dann auch der Wechsel auf der Quarterback Position, als Heeressportler Christoph Gubisch das Kommando übernahm. 
Das letzte Wort hatten die Rangers als Matthias Kiegerl nach einem zu hohen Snap in der Endzone getackelt wird – der Safety zum Endstand von 58:20
Fazit:
Tolle Stimmung trotz kaltem Wetter, viele Punkte und die Rangers zeigten sich im Vergleich zur ersten Saison stark verbessert. Ein größerer Kader, gute Imports – der nächste Schritt der Mödlinger scheint aufzugehen, will man sich doch an die großen Teams annähern. Die Gäste gerieten zwar nie in Verlegenheit diese Partie zu gewinnen, aber kamen zu drei Touchdowns, 14 First Downs und nicht ganz 300 Offense Yards.
Auch die Giants zeigten sich gegenüber dem ersten Spiel verbessert, aber es ist sicher noch eine weitere Steigerung von Nöten, will man ganz vorne mitspielen. Viele tolle Aktionen, aber auch wieder einige individuelle Fehler, die die Rangers dann auch prompt zu Punkten verwerten konnten.  
Stark auch wieder die Leistung der jungen Giants-Spieler, allen voran Running Back Matthias Kiegerl, der mit elf Läufen 126 Yards Raumgewinn erzielte und zusammen mit Alexander Sanz das kommende Duo hinter Alex Gross darstellt. 
Nun geht es für die Giants daran sich optimal für das Eurobowl Spiel am 14. April (Kickoff 15:00 Uhr) gegen die Prag Black Panthers vorzubereiten. Am selben Tag gastieren die Rangers im Rahmen der AFL bei den Danube Dragons in Stadlau.

AFL
JCL Giants Graz vs. AFC Rangers 58:20

(22:0/21:12/15:6/0:2)
»Spielstatistiken«
6. April 2013 14:00, Stadion Eggenberg Graz
Scorer Giants:
Touchdowns: Alex Gross (2), Alexander Sanz, Phillip Zörweg, Max Taurer (3), Armando Ponce De Leon
Extrapunkte: Stefan Lechner (6)
2-Point-Conversion: Armando Ponce De Leon
Safety: Team GIA
Scorer Rangers:
Touchdowns: Stefan Postel (2), Lukas Mimler 
Safety: Thomas Schaffer
Der Live-Ticker zum Nachlesen:

###NEWS_VIDEO_1###
Fotogalerie:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei