Am 6. Spieltag der Division 1 war das Junior Varsity Team der Swarco Raiders Tirol klar den Generali Invaders St. Pölten unterlegen. Im Egger-Home-Field zu St. Pölten verloren die Tiroler mit 6:42. 
"Wir konnten leider nicht an die gute Leistung der vergangenen Woche anknüpfen. Wir haben viel zu viele Fehler gemacht und wurden dafür bestraft. Nun müssen wir hart trainieren, um beim nächsten Spiel wieder auf Kurs zu kommen”, erklärte Wade Smith, Head Coach des Swarco Raiders JV-Teams.
Die Swarco Raiders JV konnten mit ihrer Defense den ersten Drive der St. Pöltner Offense noch stoppen, allerdings war auch die Rot-Goldene Verteidigung gut aufgestellt und so sah man Punts auf beiden Seiten. Im Anschluss war es dann Invaders Runningback Wolfgang Luftensteiner der auf 6:0 stellte. Bis zu Halbzeit konnten die Gastgeber mit einem zweiten Touchdown auf 13:0 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit sahen die rund 300 Fans in St. Pölten ein sehr einseitiges Footballspiel. Die Defense der Generali Invaders ließ Romed Zangerle und seiner Tiroler Offense keinen Raum, einzig ein paar Pässe auf Jakob Popp waren zu sehen. Die St. Pöltner Offense erzielte zwei weitere Touchdowns und ein Field Goal. Vor dem letzten Seitenwechsel betrug die Führung bereits 30 Punkte.
Im letzten Spielabschnitt dominierte weiterhin die Hausherren – nach dem Touchdown zum 36:0 begann die Mercy Rule und die Uhr lief durch.
Im nächsten Drive der Swarco Raiders JV konnte Romed Zangerle bis in die Endzone der Niederöstrerreicher laufen und so den Ehrentouchdown zum zwischenzeitlichen 36:6 erzielen. Beim PAT sah man zuerst ein Running into the Kicker seitens der Defense und anschließend noch  ein False Start des Kicking Teams, ehe dann die Defense den PAT geblockt hatte.
Den Schlusspunkt in dieser einseitigen Partie setzten wieder die Hausherren aus St. Pölten mit einem Touchdown Pass auf Christian Hasenzagl zum Endstand von 42:6 und während man sich zum PAT aufstellte lief die Zeit aus.
Die Niederlage gegen die Invaders war in dieser Saison die dritte aus vier Spielen. Die zweite Kampfmannschaft der Tiroler hatte bereits ihre beiden ersten Saisonspiele mit 8:13 gegen die Cineplexx Blue Devils sowie 17:30 bei den Steelsharks Traun verloren. Letzte Woche konnte das Team um Wade Smith, dann den ersten Sieg (45:8) über die Haller Löwen bei der „JV on Tour“ in Landeck feierte.
Nachdem man in der Vorwoche auf Seiten der Invaders eine bitter Niederlage (28:21) im Duell gegen den niederösterreichischen Konkurrenten aus Mödling einstecken musste, stellen die Invaders Ihren Rekord mit dem heutigen Sieg gegen die Raiders Junioren auf 0,500. Die Invaders wahren damit Ihre Chance auf die Playoffs der Division 1.
Am kommenden Wochenende spielt das Swarco Raiders JV-Team im Rahmen der „JV on Tour“ in Oberperfuss gegen die Steelsharks aus Traun. Kickoff ist am 10. Mai um 15:00 Uhr. Die Invaders haben in der kommenden Woche spielfrei, bevor es dann back to back am Egger-Home-Field in die Rückspiele gegen die Rangers Mödling und Vienna Vikings 2 geht. (Swarco Raiders PR / hwi)
Division 1
Generali Invaders St. Pölten vs. Swarco Raiders Tirol 2 42:6
(6:0/7:0/17:0/12:6)
SO 3. Mai 2015 14:00 Uhr, Egger-Home-Field St. Pölten

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei