Die Vorbereitungsphase hätte am 20. April beginnen sollen, für Teams mit neuem Head Coach zwei Wochen vorher am 6. April. Die Camps starten geplanter Weise Ende Juli, der Saisonstart ist für 10. September angesetzt.

Aktuell wird die Liga die Lage beobachten und sich in regelmäßigen Abständen austauschen, um die die Situation zu beurteilen, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung der NFL und der Spielergewerkschaft NFLPA.

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben auch Auswirkungen auf den NFL Draft. Der soll zwar wie geplant von 23. bis 25. April in Las Vegas stattfinden, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne Side-Events.

NFL Draft findet wie geplant statt

Keine persönliche Treffen

Auch die Free Agency ist davon betroffen, dürfen sich Teams und Spieler aktuell nicht persönlich treffen. Weder dürfen die Spieler die Franchise besuchen, noch gibt es die Möglichkeit umgekehrt. Medizinische Tests in der örtlichen Nähe des Spielers stattfinden. Seit Montag läuft die aktuelle Wechselperiode, Verträge dürfen ab morgen Mittwoch unterschrieben werden. Der 18. März ist auch der offizielle Start in das neuen NFL-Jahrs 2020.
Lesen sie auf der nächsten Seite:
20
20 NFL FREE AGENCY QUESTIONS & ANSWERS: SALARY CAP SET AT $198.2 MILLION

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei