Auch in Ljubljana zeigte sich die Austrian Football League von ihrer besten Seite, denn das Spiel war spannend bis zum Schluss. Nach dem Heimsieg der Danube Dragons über die Silverhawks, wollte man auch heute auch auswärts gewinnen, was bis zum Ende auch gut möglich war. Mit 21:21 ging es in die Pause und erst im letzen Viertel konnten sich die Gastgeber eine Führung von mehr als sieben Punkten erarbeiten, die sie schlussendlich auch gut gebrauchen konnten. Denkbar knapp endete das Spiel mit einem 31:28 Sieg der Silverhawks, die die Dragons in der Tabelle somit überholt haben und hinter den SonicWall Rangers Mödling nun auf Platz vier stehen. Allerdings haben die Silverhawks das direkte Duell in Summe gegen die Dragons auf Grund des Punkteverhältnisses verloren. Ein Tie-Breaker der am Ende der Saison relevant werden könnte.

Stimmen zum Spiel

Rok Stamkar, Headcoach Ljubljana Silverhawks: „Its always a good feeling beating the Dragons. Our players fought really good. We had some ups and downs, but in the end we focused for a field goal and denied one of the Dragons.“

Stefan Pokorny, Headcoach Danube Dragons: „It was a tough loss for us and a really good game played by the Silverhawks. They made some big plays and less mistakes. At the end it was really close.“

AFL
Ljubljana Silverhawks vs. Danube Dragons 31:28

(14:7/7:14/7:0/3:7)
SA 21. April 2018 15:00 Uhr, Ivančna Stadium Gorica
Statistiken

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei