In der Defense fehlte mit dem an der Schulter verletzten Linebacker Mario Göpfert ein seit Jahren etablierter Fixstarter, in der Offene fehlte unser amerikanischer Quarterback KJ (er wird am Dienstag operiert), Andreas Diwald sprang schon letzte Woche für ihn ein, spielte gestern sehr gut, doch fehlte es an der selten trainierten Abstimmung mit den Passempfängern.

Noch dazu fehlte mit dieser Umstellung (Andreas Diwald als Quarterback und nicht mehr als Receiver) ein fangsicherer Passempfänger und dadurch mussten sich die Bulls noch erheblicher einschränken.

Das Spiel stand bis zuletzt auf des Messers Schneide, erst im letzten Viertel konnten die Bulls den 20:14 Rückstand in einen hauchdünnen 21:20 Sieg umdrehen, gestern konnten die Bulls somit, deren Teamgeist gegen Ende immer stärker wurde, einen mühsamen Arbeitssieg für KJ und Mario Göpfert verbuchen.

Mann des Tages (‚MVP‘) war Hannes Geser, der sowohl ’seine‘ Defense immer wieder zu Höchstleistungen (die er selbst auch ständig lieferte) anspornte, außerdem spielte er auch in der Offense und konnte einen sehr wichtigen Touchdown erzielen.

Punkte für die Bulls
Hannes Geser 6
Grötzmaier Tobias 6
Burgstaller Andreas 6
Höllbacher Dominik 3

Die Bulls müssen nächsten Samstag erneut auswärts antreten, am 14. Juni werden sie in St. Pölten bei den Invaders erwartet, erst danach gibt es am 21.Juni das nächste Saison Heimspiel der Bulls.

In der Tabelle sind die St. Pölten Invaders mit 5 Siegen aus 5 Spielen voran, dahinter die Vienna Vikings mit 4 Siegen aus 5 Spielen und die Salzburg Bulls mit 4 Siegen aus 6 Spielen an dritter Stelle, wobei heute erstmals die Vikings auf die Invaders treffen werden.
Pressemeldung Salzburg Bulls

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei