Den Grundstein für den Sieg legten die Salzburger bereits in der ersten Hälfte. Gleich im ersten Drive der Tiroler konnten die Mozartstädter einen Fumble durch Markus Spindler erobern und sich somit das Ballrecht sichern. Die nachfolgenden Offensivbemühungen der Bulls konnte Andreas Burgstaller nach Pass von Quarterback Maximilian Oberndorfer mit einem Touchdown abschließen. Den Extrapunkt kickte Alexander Preslacher sicher zur 7:0 Führung.
Im darauffolgenden Drive marschierten über das gesamte Feld und glichen postwendend durch Rene Hörtnagl (Touchdown) und Arno Schwarz (Extrapunkt) zum 7:7 aus.
Das zweite Viertel stand dann ganz im Zeichen von Manuel Jovic, der zwei weitere Touchdowns für die Bulls erzielen konnte (beide Extrapunkte durch Alexander Preslacher good). Mit der 21:7 Führung ging es in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte wurde dann von den jeweiligen Defensiv-Reihen dominiert und weder Bulls noch Raiders konnten weitere Punkte aufs Scoreboard bringen, womit die Bulls ihren ersten Sieg im ersten Spiel einfahren konnten.
Die Erleichterung war im Lager der Salzburger entsprechend groß: „Wir sind glücklich mit einem Sieg in die Division 1 gestartet zu sein. Die Coaches haben das Team großartig eingestellt und somit den Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt“, erklärte Bulls Obmann Alexander Narobe.
„Wir wurden hier in Söll wieder großartig empfangen und von der ersten bis zur letzten Minute toll unterstützt“, sagte Raiders2 Head Coach Wade Smith. „Leider konnten wir uns und die Fans nicht mit einem Sieg belohnen. Wir haben gekämpft und alles probiert, doch wir haben auch gesehen, dass wir an der Feinabstimmung noch arbeiten müssen.“
Bereits in zwei Wochen haben die Tiroler die erneute Chance auf den ersten Saisonsieg: Am 10. April geht es in Landeck gegen die Carinthian Lions zur Sache. Die Salzburg Bulls empfangen ebenfalls am 10. April die Steelsharks aus Traun auf eigener Anlage am Bulls Field.
Division 1
Swarco Raiders JVT vs. Salzburg Bulls 7:21
(7:7/0:14/0:0/0:0)
MO 28. März 2016 14:15 Uhr, Salvenarena Söll

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei