Vor dem Rückspiel gegen die Vienna Vikings hat man sich somit eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Playoffs verschaffen.
Der Beginn des Spiels war durch lange Drives beider Angriffsmannschaften gezeichnet. Bereits im ersten Viertel punkteten die Rangers durch einen Touchdown Catch von Dennis Tasic nach einem gelungenen Trickspielzug zum 7:0 (Extrapunkt Dennis Tasic good).
Die Invaders konnten zu Beginn des zweiten Viertels über Andreas Jungblut ausgleichen, Rangers Quarterback Benjamin Bräuer legte allerdings mit einem kurzen Lauf zum 14:7 (Kick Dennis Tasic good) nach. Von hier an dominierten die Rangers die restliche erste Hälfte. Jeweils ein Touchdown von Anton Wegan und Florian Wegan brachten einen überraschend klaren 28:7 Pausenstand für die Mödlinger.
Nachdem das dritte Viertel punktelos endete, sieh es vorerst danach aus, als ob die Rangers das Spiel souverän nach Hause spielen würden. In den letzten Minuten des Spieles kamen die St.Pöltner mit einem Touchdown von Christian Hasenzagl auf 28:14 heran und fingen im darauf folgenden Ballbesitz der Mödlinger einen Pass ab. Auch diese Möglichkeit nutzen die Gäste und erzielten einen weiteren Touchdown über Martin Herbersteinb zum 28:21. Bei den Rangers kamen bereits Erinnerungen an der verlorene Spiel gegen die Vikings auf. Diesmal behielt man jedoch die Nerven und brachte den Sieg über die Runden, nachdem Anton Wegan den Onside-Lick der Invaders für die Rangers sichern konnte.
Division 1
Rangers Mödling vs. Generali Invaders St. Pölten 28:21

(7:0/21:7/0:0/0:14)
SA 25. April 2015 16:00 Uhr, Stadion Mödling
Ticker in einem neuen Fenster

Live Blog Rangers Mödling vs. Generali Invaders St. Pölten

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei