Nach einer Heimniederlage gegen die Swarco Raiders Tirol am vergangenen Wochenende, ging es für die SonicWall Rangers am Sonntag nach Bratislava, wo die Monarchs warten, die bereits zwei Niederlagen einstecken mussten.

Die Niederösterreicher von Beginn weg ihrer Favoritenrolle gerecht. Roman Namdar scorte in den ersten beiden Offense Drives nach Pässen von Dylan Potts, dazwischen lag ein langer Drive der Slowaken, der an der Rangers 10 versandete. Auch der zweite Drive der Königlichen endete vorzeitig, nämlich mit einem Pick von Clemens Voit an Monarchs Quarterback David Vega.

Danach bekamen die Monarchs das Passspiel der Rangers langsam in den Griff, zwangen die Gäste erstmals zu einem Punt und schrieben ihrerseits mit einem 48-Yards Pass von David Vega auf Crusoe Gongbay zum 7:14 an. Die Antwort erfolgte postwendend und zum dritten Mal am dem Tag durch das Duo Potts-Namdar – 7:21.

Potts mal vier

Nach Wiederbeginn konnten die Hausherren zunächst auf 14:21 verkürzen – wieder war es die Kombination Vega auf Gongay, aber die Rangers schlugen postwendend zurück. Quarterback Dylan Potts selbst erzielte das 14:28 mit einem Lauf über 77 Yards. Bei dem Spielstand ging es auch ins letzte Viertel. Auch in dem schrieb Potts an. Gleich drei Mal besuchte er die gegnerische Endzone mit Läufen zum zum 14:35, 14:42 und 14.49. Den Monarchs ging am Ende deutlich die Luft aus, die den schnellen US-Quarterback der Gäste nicht zu fassen bekamen.

AFL
Bratislava Monarchs vs. Mödling Rangers 14:49

(0:7/7:14/7:7/0:21)
SO 8. April 2018 15:00 Uhr, Stadion SCP Dibravaka
Spielstatistiken

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei