Dabei sah es anfangs für die Rams eher schlecht aus. Im ersten Quarter machten drei Fumbles und ein von den Knights erzwungener Punt jeden Punktegewinn unmöglich. Dafür konnten die Knights gleich mit ihrem ersten Drive mit einem Touchdown 6:0 in Führung gehen. An diesem Spielstand änderte sich im zweiten Quarter auch nichts.

Der starke Regen machte beiden Teams zu schaffen, da er Boden und Ball extrem rutschig machte. Der orkanartige Wind machte ein Passspiel unmöglich.

In der Halbzeit konnte Headcoach Wolfgang Zelch die nötigen Lehren aus der ersten Halbzeit ziehen und vor allem die Rams Offense entscheidend umstellen, was sicher der Schlüssel zum Sieg war.
Im dritten Quarter konnten die Rams über einen Lauf von Runningback Florian Unterauer zum ersten Mal scoren und glichen auf 6:6 aus.
Im vierten Qarter trug Rams Quarterback Jörg Sageder den Ball über 1 Yard in die Endzone und brachte die Rams 12:6 in Führung. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Vorarbeit von Receiver Xaver Haginger, der einen weiten Pass fing und zu einem etwa 60 Yards Raumgewinn an die 1 Yard Linie lief.
Ein weiterer Touchdown von Runningback Florian Unterauer – sein vierter in nur drei gespielten Spielen – baute die Rams Führung auf 18:6 aus. Zwar konnten die Knights noch einmal durch einen Touchdown verkürzen, doch war es dann abermals Jörg Sageder, der den letzten Rams Touchdown erzielte. Den Endstand von 25:12 stellte dann Xaver Haginger her, der beim Point after Touchdown den Ball in die Endzone trug.
Alles in allem war das Spiel ein sehr faires. Insgesamt gab es für beide Teams nur drei Strafen für insgesamt 15 Yards.
Parallel dazu entschieden die Steelsharks das Spiel gegen die Schwaz Hammers in Traun mit 33:20 für sich und bleiben so weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 der Gruppe 3.
Jugend G3 (9-Mann-Football)
Vienna Knights vs. Gmundner Rams 12:25

(6:0/0:0/0:6/6:19)
15:00, ASKÖ Sportzentrum Schmelz, Wien

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei