Der Besitzer der Rams, der sich kürzlich 60 Hektar Land in Inglewood zugelegt hat, tat sich mit der Stockbridge Capital Group zusammen, denen in der Nachbarschaft am Hollywood Park 238 Hektar gehören. Zusammen plant man nun ein 80.000 Zuschauer fassendes NFL-Stadion mit angeschlossenem Erlebnispark und Ferienklub. das berichtet die Los Angeles Times, die sich auf Gesprächen mit Offiziellen von Stockbridge beruft.
Die Gruppe möchte noch 2015 einen Antrag bei den Behörden für einen Baubeginn stellen, es soll dafür kein einziger Dollar an Steuergeldern dafür benötigt werden, weder für das Stadion selbst, noch für sonstige Einrichtungen die geplant sind.
Die St. Louis Rams wollten die Agenda ihres Besitzers offiziell nicht kommentieren, die Stadt St. Louis setzt das Vorhaben aber natürlich unter Druck. Sollten Kroenke/Stockbridge die Sache in den Tat umwandeln, wofür sie nicht nur den Grund und Boden, sondern wohl bereits auch das nötige Kleingeld besitzen, dann ist damit zu rechnen, dass die Rams wieder in die kalifornische Metropole ziehen, von der sie einst nach Missouri kamen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei