Sie ziehen als erste Tiroler Sportmannschaft in ein Champions League Finale ein. Mit stehenden Ovationen feuerte das frenetische Tiroler Publikum ab Ende des vierten Viertels die Buffum-Truppe an und es kannte keine Grenzen mehr, als der letzte Versuch der Giants in der zweiten Overtime abgewehrt wurde.

Die erste Hälfte war geprägt von zahlreichen Fouls und technischen Fehlern auf Seiten der Swarco Raiders und einer Grazer Mannschaft, die dies in ihrer Klasse eiskalt ausnütze. Sie gingen verdient mit 28:14 in Führung. Den Tirolern blieb in der ersten Hälfte nur ein spektakulärer 84-Yards-Kickoff Return Touchdown durch Will Galusha und ein sehenswerter 81-Yards-Touchdown-Catch von Receiver Ryan Voss.

‚Eine äußerst ausgeglichene und spannende Partie in der noch nichts entschieden ist", kommentierte Giants-Vorstand Armin Karisch die erste Halbzeit. ‚Entscheidend wird sein, wie wir ins dritte Viertel einsteigen", sein Nachsatz. Karisch ahnte noch nicht, wie Recht er behalten sollte.

Nach einer besonders wirkungsvollen Halbzeitansprache gelang es den Raiders nämlich das Spiel zu drehen. Durch Touchdowns von Running Back Lukas Miribung, die Receiver Andreas Pröller und Ryan Voss glich man zum 35:35 aus. 1:24 Minuten vor Spielende brachte Running Back Florian Grein die seinen zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung.

Dramatik pur
Als die Tiroler Fans unmittelbar vor Ende bereits zum Jubelgesang ansetzten, gelang den Blau-Gelben aus Graz das Unglaubliche. Chris Gunn und seine Kollegen brachten sich – 23 Sekunden vor dem Ende – mit einem unglaublichen TD und anschließendem PAT zurück in das Spiel; Spielstand 42:42. Sekunden vor Schluss kämpfte sich die Offense der Swarco Raiders noch bis an die 19 Yard Linie der Grazer heran, ehe ein 36 Yard Field Goal Versuch zwei Sekunden vor Spielende von Kicker Robert Balazinek nur knapp sein Ziel verfehlte.

Entscheidung in Overtime
Also musste die Entscheidung in diesem hochklassigen Spiel zweier ebenbürtigen Gegner in der Overtime gefällt werden. Die Giants gingen mit 49:42 in Führung, als beim vierten und letzen Versuch der Swarco Raiders QB Marko Glavic die Nerven behielt und Receiver Ryan Voss für einen 15-Yards-Touchdown Pass fand. Ryan Voss avancierte dann zum Matchwinner und Spiel MVP, als er in der zweiten Overtime einen schier unfangbaren Touchdown-Pass in der Ecke der Endzone noch heruntersaugte. Die Grazer bekamen beim Spielstand von 56:49 für die Raiders noch einmal den Ball an der 25 Yard Linie, doch die Defense hielt Stand und setzte QB Chris Gunn derart unter Druck, dass sein letzter Pass beim vierten Versuch unterworfen am Boden landete.

Im vierten Anlauf endlich im Finale
Der Jubel und die Freude der Spieler und Fans kannte danach keine Grenzen mehr. Es war geschafft, nach drei Niederlagen im Eurobowl Halbfinale in Serie zog man in einem an Spannung und Dramatik nicht überbietbaren Spiel erstmals ins Eurobowl Finale ein.

Swarco Raiders Headcoach Geoff Buffum nach dem Spiel: ‚Dies war das unglaublichste Spiel, das ich als Coach jemals erlebt habe. Wie wir trotz Rückstand zur Halbzeit zurückgekämpft haben und in der Overtime die Giants niedergerungen haben, unterstreicht die Klasse dieser Mannschaft. Mein Respekt!‘

Eurobowl XXII Finale Swarco Raiders vs. Raiffeisen Vikings
Nachdem die Raiffeisen Vikings im zweiten Halbfinale den Finnischen Meister Senäjoki Crocodiles 43:7 bezwingen konnten, treffen die Swarco Raiders Tirol in der Eurobowl XXII auf den amtierenden Champion aus Wien. Der Spieltermin ist der Samstag, 05. Juli. Wer das Heimrecht zugesprochen bekommt, entscheidet der Europäische Football Verband EFAF in den nächsten Tagen.

EFL – Semifinale
1.QT
2.QT
3.QT
4.QT
TOTAL
RAI vs. GIA
14:14
0:14 14:7 14:7 56:49 (2 OT)
31. Mai 08 | 17:00
Alpenstadion | Wattens
Officials: Fouillet / König T. / Savicevic / Lair / Klimesch / Hofbauer

Score by Quarters 1 2 3 4 OT Score
—————– — — — — — —–
GIA…………….. 14 14 7 7 7 – 49 Record: (5:3,1-0)
RAI…………….. 14 0 14 14 14 – 56 Record: (7:1,2-0)

Scoring Summary:
1st 08:52 GIA – K.Geier 41 yd pass from C Gunn (M Biedenkapp kick), 2-81 0:46, GIA 7 – RAI 0
08:33 RAI – W Galusha 84 yd kickoff return (R Balazinec kick), , GIA 7 – RAI 7
06:13 GIA – M.Grassegger 1 yd run (M Biedenkapp kick), 5-50 2:10, GIA 14 – RAI 7
01:52 RAI – R Voss 81 yd pass from M. GLAVIC (R Balazinec kick), 1-71 0:10, GIA 14 – RAI 14
2nd 08:57 GIA – S Carter 18 yd interception return (M Biedenkapp kick), , GIA 21 – RAI 14
03:28 GIA – K.Geier 52 yd pass from C Gunn (M Biedenkapp kick), 6-79 4:00, GIA 28 – RAI 14
3rd 07:48 RAI – L Miribung 6 yd run (R Balazinec kick), 6-61 2:34, GIA 28 – RAI 21
03:46 GIA – M Biedenkapp 5 yd pass from C Gunn (M Biedenkapp kick), 8-55 3:54, GIA 35 – RAI 21
00:29 RAI – A PROELLER 19 yd pass from M. GLAVIC (R Balazinec kick), 7-52 3:11, GIA 35 – RAI 28
4th 11:38 RAI – R Voss 22 yd pass from M. GLAVIC (R Balazinec kick), 1-37 0:12, GIA 35 – RAI 35
01:24 RAI – F Grein 90 yd run (R Balazinec kick), 10-53 4:04, GIA 35 – RAI 42
00:23 GIA – M.Muheize 28 yd pass from C Gunn (M Biedenkapp kick), 5-64 0:53, GIA 42 – RAI 42
OT 00:00 GIA – K.Geier 25 yd pass from C Gunn (M Biedenkapp kick), 13-0 0:00, GIA 49 – RAI 42
00:00 RAI – R Voss 15 yd pass from M. GLAVIC (R Balazinec kick), 13-0 0:00, GIA 49 – RAI 49
00:00 RAI – R Voss 25 yd pass from M. GLAVIC (R Balazinec kick), 13-0 0:00, GIA 49 – RAI 56
GIA RAI
FIRST DOWNS………………. 19 23
RUSHES-YARDS (NET)………… 31-67 37-230
PASSING YDS (NET)…………. 359 260
Passes Att-Comp-Int……….. 36-20-0 28-14-1
TOTAL OFFENSE PLAYS-YARDS….. 67-426 65-490
Fumble Returns-Yards………. 0-0 0-0
Punt Returns-Yards………… 0-0 3-50
Kickoff Returns-Yards……… 6-82 5-161
Interception Returns-Yards…. 1-18 0-0
Punts (Number-Avg)………… 5-34.4 3-31.0
Fumbles-Lost……………… 0-0 1-0
Penalties-Yards…………… 7-67 9-56
Possession Time…………… 24:14 23:46
Third-Down Conversions…….. 6 of 15 3 of 9
Fourth-Down Conversions……. 2 of 4 1 of 3
Red-Zone Scores-Chances……. 3-3 3-5
Sacks By: Number-Yards…….. 0-0 3-8

RUSHING: GIA-M.Muheize 10-50; M.Grassegger 6-43; H. Egger 3-9; C Gunn 12-4; M Biedenkapp 0-minus 39. RAI-F Grein 27-184; L Miribung 8-49; A PROELLER 1-1; M. GLAVIC 1-minus 4.

PASSING: GIA-C Gunn 20-36-0-359. RAI-M. GLAVIC 14-28-1-260.

RECEIVING: GIA-K.Geier 8-202; M Biedenkapp 5-51; D.Ponze De Leon 3-69; M.Muheize 3-25; Ch.Kranz 1-12. RAI-R Voss 5-171; A PROELLER 3-48; J DIEPLINGER 3-22; F Grein 3-19.

INTERCEPTIONS: GIA-S Carter 1-18. RAI-None.

FUMBLES: GIA-None. RAI-M. GLAVIC 1-0.

SACKS (UA-A): GIA-None. RAI-V SKRADSKI 2-0; CH. SCHILCHER 1-0.

TACKLES (UA-A): GIA-Ch.Schreiner 10-4; G Kodella 6-1; S Carter 2-3; J Canetti 2-3; P.Grassegger 2-1; M.Roteneder 2-1; G. Purger 2-0; Th.Werner 2-0; S.Lechner 1-1; C Bierbamer 1-0; D.Ponze De Leon 1-0; M.Muheize 1-0; 55 1-0; 41 1-0; M Biedenkapp 1-0; F.Mittl 1-0; M.Werosta 1-0; B.Pansy 1-0; M Schneeweiss 0-1. RAI-J ELLINGSON 8-6; PH. MARGREITER 5-2; CH. SCHILCHER 4-3; G SEGOVIA 2-3; M KRAUSE 2-1; M EISENFUEHRER 2-1; V SKRADSKI 2-1; M SUESS 1-3; M RINNER 1-2; W Galusha 1-1; J Labenski 1-0; J DIEPLINGER 1-0; L Miribung 0-1; S. WERNER 0-1; R Voss 0-1; B Brugnara 0-1; M Radovanovic 0-1.
Fotogalerien:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments